Die Radsportgruppe Winlo, die vor über 30 Jahren aus den Lottstetter Rennradfahrern und dem Radsportclub Obermosel Wincheringen entstanden ist, hat sich am Bodensee zum jährlichen Trainingswochenende getroffen. Mittlerweile hat sich die Gruppe ausgeweitet und unter den 24 Teilnehmern waren auch Radsportler aus Luxemburg, der Schweiz und Österreich, sowie ein Belgier. Das Quartier wurde im Gasthaus „Krone“ in Raderach bei Friedrichshafen bezogen. Am ersten Tag war eine Tour über den Pfänder und den östlichen Teil des Bodensees geplant.

Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Bodenseetour zählte die Klosterkirche in Birnau.
Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Bodenseetour zählte die Klosterkirche in Birnau. | Bild: Thomas Güntert

Da das Wetter aber umzuschlagen drohte, wurde der Bodensee Hausberg ausgelassen und die Tour auf 95 Kilometer verkürzt. Am zweiten Tag führte eine knapp 150 Kilometer lange Tour entlang dem Überlingersee über den Schienerberg, die Halbinsel Höri und den Bodanrück nach Konstanz, wo mit der Autofähre der Bodensee nach Meersburg überquert wurde. Eine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten war dabei die Klosterkirche in Birnau. Am dritten Tag wurde die Bergetappe am Pfänder nachgeholt und anschließend die Seebühne in Bregenz besichtigt.

Die Radfahrer besuchten in Bregenz auch die Seebühne, wo zurzeit die Festspiele laufen und die Verdi-Oper Rigoletto aufgeführt wird.
Die Radfahrer besuchten in Bregenz auch die Seebühne, wo zurzeit die Festspiele laufen und die Verdi-Oper Rigoletto aufgeführt wird. | Bild: Thomas Güntert

Auf den insgesamt 300 Kilometern, die von den Rennradfahrer zurückgelegt wurden, gab es allerdings zwei Plattfüße, zwei gerissene Ketten und zwei Speichenbrüche. Auf dem überfüllten Bodenseeradweg hatte ein Rennradfahrer zudem einen kleinen Crash mit einer E-Bike-Fahrerin. Ein freundlicher Passant konnte den Schaden am Rennrad allerdings spontan beheben. Beim Abschlussabend überreichte Matthias Bornhofen, Vorsitzender des Radsportclubs Obermosel, dem Lottstetter Tourenleiter Thomas Güntert eine Kiste Winzersekt.

Bereits Zusagen für nächstes Jahr

Da sich die Radsportler in Raderach bestens wohlfühlten, hatten acht Teilnehmer das Wochenende um einen Tag verlängert. Einige Winlo-Radler haben auch bereits für das nächstjährige Radsportwochenende zugesagt, wenn sich die Radsportler von Rhein und Mosel bei Garmisch-Partenkirchen treffen wollen. „Da haben wir dann ja fast ein Heimspiel“, schwärmten Diana Lang und Rainer Fellner, die aus Innsbruck an den Bodensee kamen.