Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Altenburg wurden die Kassiererin sowie ein Beisitzer neu gewählt. Kassiererin Karin Merkt und Martin Heine waren beide zehn Jahre lang im Vorstand. Zur neuen Kassiererin wurde Sophie Vetter einstimmig gewählt und Mirko Niederhauser löste Martin Heine ab. Neue Kassenprüferin ist Elisabeth Altenburger. Wiedergewählt wurden der stellvertretende Vorsitzende Erwin Binkert sowie Jugendvertreter Robin Moog. 

Bürgermeisterin Ira Sattler nahm die Entlastung des Vorstands vor und betonte: „Ich komme wirklich sehr gerne zu Ihnen. Sie sind ein mitgliederstarker Verein und unser wichtigster Kulturträger, der das Leben in der Gemeinde aufrecht erhält. Ich kann auf Sie zählen.“

Auch Dirigentin Stefanie Hauser zeigte sich mit dem Verein sehr zufrieden. Sie gab einen kleinen Rückblick und zählte ihre persönlichen Highlights auf. Dazu gehörte ihre Premiere mit dem Musikverein beim Muttertagskonzert. Für die Zukunft wünscht sich die Chorleiterin: „Die Konzentration und die guten Probenbesuche der letzten Male müssen wir jetzt aufrechterhalten, um effizient voranzukommen.“

Laut Kassenbericht von Karin Merkt haben das Winterkonzert sowie Spenden und Zuschüsse, vor allem gegen Ende des Jahres, ordentliche Einnahmen beschert. Geld ausgegeben wurde für die Dirigenten, die Noten und die Instrumente, sowie deren Reparaturen.

Aus dem Bericht von Jugendvertreter Robin Moog ging hervor, dass sich die jungen Jestetter sehr gut aufgenommen fühlten. Sie waren zuvor Mitglieder im Musikverein Jestetten, der sich aber aufgelöst hat. Die Jugendlichen hatten sich außerdem Gedanken über neue Nachwuchsmusiker gemacht. Sie boten an, das Anwerben neuer Musiker selbst in die Hand zu nehmen, und schlugen unter anderem offene Proben oder das Spielen an verschiedenen Standorten im Dorf vor. „Wir freuen uns über jedes neue Mitglied“, stimmte Vorsitzende Heike Raif dieser Idee zu. Momentan bildet der Verein fünf junge Musiker aus.

Angeregt wurde in der Versammlung, Auszeichnungen als Ansporn für die besten Probenbesucher zu verleihen. Heike Raif lobte die Mitglieder bezüglich der guten Probenstatistik.