Jestetten – Das Kostüm wird übergezogen, die Theaterschminke aufgetragen. Letzte Lockerungsübungen, dann folgt das nervöse Warten auf den großen Moment. Auftritt! Raus auf die Bühne, ins grelle Licht der Schweinwerfer, vor das gespannte Publikum und die Sätze sagen, für die ein ganzes Jahr lang geprobt wurde: Für 44 Schüler der Realschule Jesetten ist das Theaterspielen eine Leidenschaft. Wöchentlich treffen sie sich mit Peter und Elke Haußmann zur Probe in der Theater-AG.

Viele Stücken konnten in den vergangenen Jahren aufgeführt werden: Die Welle, Momo, Herr der Diebe. Jedes Jahr bringen die Schüler ein Theaterstück auf die Bühne, erklärt Schulleiter und Leiter der Theater-AG Peter Haußmann. Im vergangenen Jahr wagten sie sich sogar an die Aufgabe, "ein komplett selbst geschriebenes Stück auf die Bühne zu bringen: Die Kinder vom Drachental nach dem Kinderbuch von Cornelia Franz", schreibt Haußmann im Bewerbungsschreiben zum Schulwettbewerb von Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus. Die Autorin sei für die Uraufführung extra aus Hamburg angereist.

Die Zusammensetzung der AG sei jedes Jahr eine neue, so Peter Haußmann. Zum Schuljahresbeginn könnten die Schüler sich für die AG melden: "Dabei gibt es bei uns bewusst keine Altersgrenze und keine Grenze bezüglich der Gruppengröße." Denn "unser Anspruch ist es, jedem Kind oder Jugendlichen, der auf die Bretter, die die Welt bedeuten gehen möchte, dies auch tatsächlich zu ermöglichen", schreibt der AG-Leiter.

Um die Theaterarbeit noch weiter zu intensivieren, wünscht er sich die Teilnahme an Theaterfestivals und Workshops für seine Schauspieler, beispielsweise ein Besuch der "Theatertage am See" in Friedrichshafen. "Die Theatertage am See sind eines der bedeutendsten internationalen Amateutheaterfestivals", schreibt Haußmann. Es gehöre zu den größten Ereignissen des europäischen Schul-, Jugend-, und Amateurtheaters.

Außerdem hofft er auf die Teilnahme am "Schultheater der Länder" im September in Kiel. Ausgewählten Gruppen könnten dort ihre Produktionen präsentieren, diskutieren in Nachgesprächen und an Workshops teilnehmen, erklärt Haußmann: "Das Festival vereinigt Aufführungen, die entweder einen wesentlichen Impuls zum Akzent oder darüber hinaus einen bemerkenswerten Beitrag zur Qualitätsentwicklung des Schultheaters liefern."

Die Theater AG

464 Schüler lernen im laufenden Schuljahr in 20 verschiedenen Klassen an der Realschule Jestetten. Fast zehn Prozent von Ihnen studieren in der Theater-AG jährlich ein Theaterstück ein. Neben den wöchentlichen Proben nehmen sie auch an einem Probewochenende teil.

Weitere Informationen im Internet:www.rs-jestetten.de