Mit stehendem Applaus wurde die scheidende Vorsitzende Sonja Glatt von den 84 anwesenden Mitgliedern des Turnvereins Lottstetten verabschiedet. Bei der Hauptversammlung hatte sie bekannt, nicht mehr für den Posten der Vorsitzenden zu kandidieren. Seit 2014 hatte sie zusammen mit Norbert Delahaye die Geschicke des Vereins maßgeblich bestimmt. Sichtlich gerührt von den Ovationen bedankte sich Sonja Glatt bei ihren Mitgliedern: „Ich habe das gerne gemacht.“ Zur Nachfolgerin wurde Beatrice Pfisterer (48) gewählt.

Zuvor hatte die Vorsitzende noch jede Menge Arbeit zu verrichten. Nach einem gemeinsamen Abendessen warf Sie einen Blick zurück auf das vergangene Jahr. Neben sportlichen Veranstaltungen, war auch genügend Zeit die Kameradschaft zu pflegen. Besonders gerne erinnerte Sie an die erste „Saturday Night Show“ im November: „Dieser Event war ein voller Erfolg. Das Publikum war begeistert, und ich freue mich schon auf die Wiederholung in zwei Jahren.“ Ein weiterer Höhepunkt war die Einweihung des Beachvolleyball-Platzes, der im Juni mit einem Duell der Gemeinderäte gegen die Volleyball-Damen eröffnet wurde. 

Bei den Berichten der Übungsleiter kam deutlich zum Vorschein, dass der Gedanke des Breitensports im Vordergrund steht. Thomas Looser von der Fitnessgruppe Männer gab bekannt, dass sich die Abteilung einen neuen Namen gegeben hat. „Fbg“, was so viel wie „Fit und brutal gut aussehend“ bedeutet, soll zukünftig ein Markenzeichen im Verein sein.

Männer-Volleyball-Trainer Christian Fridell bedauerte zwar, dass seine Mannschaft in den letzten zwei Jahren jeweils Letzter in der Staffel wurde, verwies aber darauf, dass zu mindestens die Konstanz positiv gesehen würde. Einzig Isabell Keller, die Leiterin des Mädchenturnens, konnte von sportlichen Erfolgen berichten. Bei dem Landeskinderturnfest in Bruchsal und dem Pokalturnen in Jestetten konnten beachtliche Erfolge der Jugendlichen eingefahren werden.

Bei jedem Übungsleiter bedankte sich Sonja Glatt mit einem Glas Honig. Anschließend ehrte sie sechs Mitglieder für ihre Vereinstreue. Brigitte Seifert, die für 50 Jahre ausgezeichnet werden sollte, konnte aus gesundheitlichen Gründen die Urkunde nicht selbst in Empfang nehmen.

Bürgermeister Andreas Morasch bedankte sich bei den Mitgliedern für ihren Einsatz am Dorfleben und fungierte danach als Wahlleiter. Die gebürtige Schweizerin Beatrice Pfisterer wurde einstimmig als Nachfolgerin von Sonja Glatt gewählt. Vanessa Frei ersetzt Serena Hauser als Beisitzerin. Bestätigt wurden Norbert Delahaye, Ria Hauser (Kasse), Marion Binkert (Schriftführerin) sowie die Beisitzer Roger Hauser, Fernando De las Heras, Vera Colaiemma und Vanessa Frey.

Es wurden auch langjährige Mitglieder geehrt: Brigitte Seifert (50 Jahre), Hans-Peter Meier, Elisabeth Vojtko (beide 25 Jahre), sowie Anneliese Colaiemma, Roger Günther und Fabienne Meier (alle zehn Jahre).