Bei sonnigem Himmel und frühsommerlichen Temperaturen startete das Pfingstturnier des SV Altenburg am vergangenen Samstag. Und so waren es nicht nur die Nachwuchskicker, die den Altenburger Sportplatz bevölkerten, sondern auch deren Familien, die, neben den Spielen, auch das Wetter genossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch Terminkollisionen gestaltete sich das Jugendturnier am Samstag eine Nummer kleiner als gewohnt, was dem Spaß der Buben und Mädchen auf dem Platz jedoch keinen Abbruch tat. Das Turnier fand unter der bewährten Leitung von Robert Windler statt, der in diesem Jahr erstmals von Stephan Bierwagen assistiert wurde.

Früh übt sich, wer ein guter Fußballer werden will – hier die Bambini des SV Lottstetten (grün) gegen den FC Behringen (rot).
Früh übt sich, wer ein guter Fußballer werden will – hier die Bambini des SV Lottstetten (grün) gegen den FC Beringen (rot). | Bild: Ralf Göhrig

Jugendleiterin Claudia Rutschmann zeigte sich am Abend zufrieden mit der Organisation und dem Verlauf des Jugendturniers. Zufrieden waren auch die Verantwortlichen des federführenden Fördervereins. Das Wetter sorgte für das richtige Maß an Hunger und Durst, so dass die dargebotenen Grillhähnchen, Gyrosburger, Steaks oder Würste ihre Abnehmer fanden.

Beste Bedingungen und viel Spaß herrschte beim Jugendturnier in Altenburg.
Beste Bedingungen und viel Spaß herrschte beim Jugendturnier in Altenburg. | Bild: RAlf Göhrig

Der Sonntag stand im Zeichen eines Aktiv-Turniers und der Pfingstmontag unterhielt mit einem Grümpelturnier für Dorfmannschaften. Als Spezialist für die musikalische Unterhaltung hat sich in den vergangenen Jahren DJ Eugen (Eugen Rangnau) gemausert, der auch in diesem Jahr für den richtigen Ton sorgte.