Die Sommerferien haben begonnen und die Gemeinden Jestetten und Lottstetten biete, wie bereits seit vielen Jahren, mit dem Jestetter Sommerspaß (Jess) den Kindern die Möglichkeit, die Ferienzeit zu überbrücken. Wo Kinder ehedem in der Landwirtschaft eingesetzt wurden, weshalb die Ferien zu Saat- und Erntezeiten liegen, herrscht heute häufig Langeweile. Berufstätige Eltern können ihren Nachwuchs nicht die ganze Zeit beaufsichtigen. In diese Bresche springt mit 28 Aktivitäten der Jess.

Es finden wieder traditionelle, seit Jahren gut nachgefragte und bewährte Veranstaltungen wie der Zirkus Stella (Volkshochschule und Franziska Lexer), die Mini-Kibi-Woche (von der Seelsorgeeinheit Jestetten, Hannelore Lauer und Stefan Brunnenkant), das Lehrer-Schüler-Fliegen (von der Modellflug-Gruppe Jestetten) oder der Sommerbiathlon (Schützenverein Jestetten) statt.

Aber es gibt auch neue Angebote, wie ein Tanzcamp, das spannende Projekt "Wir haben einen Vogel" (von der evangelischen Kirche mit Arlene Velutini und Anja Gutt) oder Standup-Paddeling, die für Kinder und Jugendliche im Sommer zur Verfügung stehen.

Bislang haben sich bereits 290 Kinder angemeldet, allerdings gibt es noch etliche freie Plätze. Genaue Informationen gibt es auf der Homepage der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinden Jestetten und Lottstetten; www.kinder-jugendarbeit.de; oder direkt bei Jugendarbeiter Michael Mothes.

Zu den Anmeldemöglichkeiten und dem Programm geht es hier.