Am 18. und 19. Mai finden im Regionalen Naturpark die Tage des offenen Künstlerateliers statt. Zwischen 10 und 18 Uhr am Samstag und zwischen 11 und 17 Uhr am Sonntag wartet auf die Besucher eine vielfältige Palette an Kunst-Techniken, wie beispielsweise Bildhauerei, Cartoon-Zeichnen, Acryl- und Ölmalerei, Patchwork-Kunst, Töpfern und vieles mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

In Jestetten beteiligen sich Elke Arndt mit Bildern & Weidengeflechten, Gabriele Funk mit Impressionen auf Acrylbildern, Isolde Hauser mit Glasmosaik und Skulpturen, Kolibri mit Acryl- und Federzeichnungen, Josi Plauen mit Öl und Aquarell, Eberhard Rieber mit Holzbildhauerei sowie Helga Wildner mit expressionistischen Öl- und Acrylbildern.

Trash-Art von Anra

Außerdem kann in Lottstetten die Trash-Art von Anra besichtigt werden. Insgesamt 76 Künstler zwischen Schleitheim im Norden und Buchberg im Süden, zwischen Trasadingen im Westen und Thayngen im Osten beteiligen sich an der grenzüberschreitenden Aktion. Der Kunstliebhaber ist aufgefordert, seine Kunsttour durch den Regionalen Naturpark Schaffhausen individuell zu gestalten. Im Künstlerhaus Lottstetten schließt sich an die Tage des offenen Ateliers eine Ausstellung mit Josef Briechle, Ramiro Estrada und den Hausherren, Anra, an, die bis zum 2. Juni andauert.