Es war ein besonderer Hauptgottesdienst in der evangelischen Markus-Kirche mit den Sängern des Singprojekts 2019 „In einer singenden Seele wohnt Gott gerne“. Man spürte die Freude der Konfirmanden des vergangenen Jahres, die sich zu einem Chor zusammengefunden haben und von Frauen und Männern verstärkt wurden, die am Projekt mitwirkten.

Zum Nachdenken

Am Klavier begleitet wurden Chor und Gemeinde durch Sofia Fridell und Christine Lüthi, die auch mit spürbarer Begeisterung den Chor dirigierte. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes standen die verbindenden Worte von Pfarrerin Sibylle Krause. Beeindruckend war dabei die kurze Erzählung eines in Lebensgefahr schwebenden Menschen und die Konsequenz daraus, dass die Hilfe nur im Glauben gefunden wird. Beeindruckend auch die Schilderung der Menschen in Not und die Folgerung für die Christen in der ganzen Welt.

Mit viel Hingabe

Eingebunden in den Gottesdienst waren die mit Begeisterung vorgetragenen Lieder wie zum Beispiel „We Are Marching“, „Om shanti“ oder vor allem auch die Kanons „Rock My soul“, „Dona nobis“ und „Ehre sei Gott“. Mit Hingabe gesungen wurde das Lied „Ich lobe meinen Gott“. Beifall ist in der Kirche eher ungewöhnlich, aber diesen Applaus verdienten sich die Akteure in jedem Fall, ebenso das Dankeswort von Pfarrerin Krause.