Die Märchenbühne mit „Frau Holle“ wird am Samstag und Sonntag, 16. und 17. November im Saal unter der katholischen Kirche in Jestetten zu Gast sein. Aus einem Schauspielkurs für Erwachsene, den Stephanie Signer leitete, entstand der Wunsch, sich auch der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Seit 2014 ist es nun schon die vierte Produktion für Kinder, die Stephanie Signer vorstellen kann. Die in München und New York ausgebildete Schauspielerin hat großen Spaß daran, Regie bei Amateurtheatern zu führen sowie Schauspielworkshops anzubieten. Sie schreibt die Stücke selbst oder schreibt vorhandene um, führt Regie und kümmert sich gemeinsam mit ihren Akteuren um die Kulissen und Garderoben – so auch bei „Frau Holle“.

Der Text aus dem Märchen ist nur wenig abgeändert. Dankbar ist die Theatergruppe für die großzügige Unterstützung der Pfarrgemeinde, die ihnen den Saal kostenlos zur Verfügung stellt, ebenso den Sponsoren, die das Beschaffen der Kulissen und Requisiten mitfinanziert. In dieser Inszenierung spielen auch Kinder für Kinder. Sechs Kinder sowie fünf Erwachsene werden auf der Bühne stehen.

Seit Mai wurde geprobt und nun freuen sich alle Beteiligten auf den 16. und 17. November, jeweils 17 Uhr, den Beginn der Aufführungen. Eine halbe Stunde vorher öffnen die Türen, der Eintritt ist frei. Die Kollekte geht an den Caritas-Fond sowie an den Hospiz-Verein Jestetten.