Die katholische Seelsorgeeinheit Jestetten veranstaltet zu Beginn der Karwoche mit zwölf Firmlingen aus den Pfarrgemeinden Jestetten, Lottstetten, Altenburg und Baltersweil einen Sponsorenlauf zugunsten der Kinderhospizarbeit. Der Lauf startet am Palmsonntag, 14. April, nach dem Sonntagsgottesdienst bei der Kirche Sankt Benedikt in Jestetten.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ich hoffe, dass der Pfarrer Dressel uns noch einen Segen mit auf den Weg gibt“, sagte Stephan Franz, der das Projekt leitet und mit den Jugendlichen läuft. Die rund 25 Kilometer lange Rundstrecke führt von Jestetten nach Lottstetten und über Dettighofen, Baltersweil und Altenburg wieder zurück zum Ausgangspunkt. Bei den Kirchen der zur Seelsorgeeinheit gehörenden Pfarreien werden die Läufer von Eltern und Helfern verpflegt. Die Teilnehmer suchen im Vorfeld Sponsoren, die das Projekt zugunsten des Oskar Sorgentelefons des Bundesverbands Kinderhospiz finanziell unterstützen. In Deutschland gibt es mehr als 40 000 Familien, die ein lebensverkürzend erkranktes Kind haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/88 88 47 11 ist der Bundesverband Kinderhospiz rund um die Uhr erreichbar und steht mit Rat zur Seite. „Mit unserem Oskar Sorgentelefon können wir die Sorgen, Ängste und Nöte der Betroffenen auffangen und diese zugleich auch an Kinderhospizeinrichtungen, Ärzte, Geschwisterangebote und Trauergruppen vermitteln“, sagt Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz, dem Dachverband der ambulanten und stationären Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland. Stephan Franz wünscht sich, dass zahlreiche Kinder und Erwachsene die Laufgruppe zu Fuß oder mit dem Rad begleiten und verweist auf das Spendenkonto (IBAN: DE03 4625 0049 0000 0290 33 bei der Sparkasse Olpe, Betreff: Firmlinglauf 2019).