Gleich zwei innerhalb von zwölf Stunden war die Feuerwehr Jestetten dieser Tage im Einsatz. Zusätzlich war die Feuerwehr auch zur Unterstützung der Wehr in Neuhausen in Hinblick auf das Feuerwerk zum Schweizer Nationalfeiertag am Dienstagabend.

Fehlalarm in Wohnung

Am Mittwochabend hatten Nachbarn eines Mehrfamilienhauses über Notruf einen Rauchmelder-Alarm in einer Wohnung gemeldet. Deren Bewohner befinden sich momentan im Urlaub. Die Wehrleute verschafften sich über die Drehleiter Zugang. Ein Brand wurde nicht festgestelllt. Vermutet wird, dass lediglich die Batterie eines Melders leer war und dieser den schwachen Batteriestand mit Alarmtönen ankündigte. Da sich die Feuerwehr Zugang verschaffte, ohne einen Schaden anzurichten, konnte die Wohnung wieder schadlos verlassen und verschlossen werden.

Mann stürzt an Bahngleis ab

Am Donnerstagmorgen rückte die Jestetter Feuerwehr kurz nach 7 Uhr zur Unterstützung des DRK-Rettungsdienstes an die Gleisanlagen der schweizerischen Bundesbahnen (SBB) im Bereich des Burgwegs aus. Dort war eine Person den Abhang hinuntergestürzt und zwischen dem Wiesenbord und der gleisabgewandten Seite der Lärmschutzwand eingeklemmt.

Zur Rettung war die Feuerwehr vom Notarzt angefordert worden. Die Person wurde mittels Rettungsbrett auf die Schleifkorb-Trage der Feuerwehr umgelagert, über ein Leiterteil nach oben gezogen und wieder dem Rettungsdienst übergeben. Der Zugverkehr passierte aus Sicherheitsgründen die Einsatzstelle mit reduzierter Geschwindigkeit.