Das Frühlingsfest des Ski- und Snowboardclub Jestetten beim Schützenhaus fand in diesem Jahr zum fünften Mal statt – bei optimalen äußeren Bedingungen mit sonnigem Frühlingswetter. Mit rund 400 Mitgliedern ist der Klub nach dem TV Jestetten der größte Verein in der Gemeinde. Er bietet weit mehr an als Ski- oder Snowboardfahren. Auch im Sommer sind die Mitglieder aktiv, sei es auf Fahrrädern oder zu Fuß bei mehr oder weniger anspruchsvollen Bergwanderungen.

Seit einigen Jahren arbeitet die Nachwuchsabteilung mit dem Schützenverein Jestetten zusammen. Zusammen mit dem dortigen Jugendleiter, Erwin Hierholzer, trainieren die Jugendlichen mit dem Licht- oder dem Luftgewehr. Beim Frühlingsfest können die Schießfertigkeiten, sowohl der Jugend als auch der Senioren, getestet werden. Beim Sommerbiathlon kämpft man um die Meriten. Dabei stand einerseits das sportliche Ziel, auf der anderen Seite jedoch das olympische Motto "Dabeisein ist alles" im Mittelpunkt der Motivation. Und Spaß hatten sicherlich alle Teilnehmer – von jung bis alt.

"Uns ist es wichtig, auch im Sommer etwas für unsere Mitglieder zu bieten", sagte der Vorsitzende Matthias Kübler. Wer sich nicht sportlich betätigen wollte, war dennoch ein gern gesehener Gast beim Frühlingsfest. Denn einerseits brauchten die Sportler ein Publikum, das sie anfeuern konnte, und andererseits war für die Verpflegung sowohl mit Mittagessen als auch mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Die Verantwortlichen zeigten sich zufrieden mit dem Frühlingsfest. "Angesichts der vielen konkurrierenden Veranstaltungen in der Umgebung kann das Frühlingsfest als Erfolg gewertet werden", stellte Jugendleiter René Fritz fest.