Eine überaus gelungene und abwechslungsreiche Abschlussfeier gab es bei der Schule an der Rheinschleife in der vollständig besetzten Gemeindehalle in Jestetten. Schon beim Apéro vor dem offiziellen Teil spürte man die Besonderheit dieser Veranstaltung, es präsentierten sich vor allem die Mädchen in prächtiger Garderobe. Nach dem musikalischen Auftakt der Schulband unter der Leitung von Isaac Moyano begrüßten Katharina Stahlbaum und Burim Shabani die Gäste, unter ihnen Bürgermeisterin Ira Sattler, Pfarrerin Sibylle Krause, die Vorsitzende des Fördervereins Stefanie Gdanitz und der ehemalige Schulleiter Rainer Denzel.

Jeder soll sein Element finden

Zu Beginn seiner Ansprache erinnerte Rektor Hans Strittmatter an das vor Kurzem so erfolgreiche Schulfest, das unter dem Motto „Schule im Element“ stand und sich mit den Elementen Feuer, Erde, Wasser und Luft befasste. Strittmatter verwies darauf, dass die Lehrer diese Elemente aufgezeigt haben und sprach den Wunsch aus, dass auch in Zukunft jeder Schüler sein Element findet. Die Vorsitzende des Fördervereins, Stefanie Gdanitz, stellte in gereimten Versen fest, dass mit Fleiß und Willen die nun anstehenden neuen Wege gelingen und forderte die Entlass-Schüler auf, die Chancen am Schopf zu fassen und mit neuem Schwung nach vorne zu schauen.

Abschlussprüfungen wie ein WM-Finale

Nach dem Musikstück „Flashlight“ mit den drei Gesangs-Solistinnen erinnerte Bürgermeisterin Ira Sattler in ihrem Grußwort an die Fußball-WM und betonte, dass ein kompetentes Team bemüht war, die Schüler für das Finalspiel fit zu machen. Die Schüler hätten Ausdauer und Kondition bewiesen und gelernt, auch weiterhin Herausforderungen gewachsen zu sein. Sie verwies darauf, dass das Training und Lernen weiter gehe und es gelte, auch weiterhin richtige Entscheidungen zu treffen. Ein abschließender Hinweis bezog sich auf die Möglichkeiten, in der engeren Heimat eine Ausbildung zu beginnen, da es hier viele innovative Firmen gebe.

Verabschiedung und Zeugnisübergabe

Nach einem sehenswerten Tanz von Eleonora Calvi & Co, einem von den Eltern zubereiteten kalten Büfett und einem Musikstück von Isaak Moyano kam der wichtigste Teil des Abends: die Zeugnisübergabe und Entlassung. Von Rektor Hans Strittmatter entlassen und von den Klassenlehrern Klaus Müller und Andrea Stüwe verabschiedet wurden 25 Schüler, die den Hauptschulabschluss in Klasse 9 bestanden haben. 19 Schüler mit dem Werkrealschulabschluss der 10. Klasse wurden von Hans Strittmatter und Olaf Berger verabschiedet.

Schüler warten mit einem Ratespiel auf

Gruß- und Dankesworte seitens der Entlass-Schüler gab es von Zilan Akpinar und Phanuphan Inthasian (Klasse neun) und Nora Panning, Sabrina Storz und Evin Ucar (Klasse zehn), die mit einem lustigen Ratespiel aufwarteten. Den gelungenen Abschluss des Abends gab es nach einem Dankeswort von Rektor Strittmatter mit der Schulband und „Jar Of Hearts“.