Altenburg (rig) Gutes Wetter ist bestellt und der Verein 47 Nord ist gerade dabei, den Altenburger Waldfestplatz für das zweite Open Air in Form zu bringen. 47 Nord wurde erst im vergangenen Jahr gegründet, mit der Absicht, Nachwuchsbands diesseits und jenseits der Grenze eine Plattform zu geben, was bereits beim ersten Open Air im vergangenen Jahr ausgezeichnet gelungen ist.

Beginn am Freitag, 1. Juli, ist mit einer After-Work-Party um 17 Uhr. Anschließend legt die "Boomditing Crew" aus Schaffhausen mit Reggae und Dancehall-Sound los. Zusammen bilden die drei Mitglieder der Crew ein Kollektiv, das sämtliche der Unterarten wie Rocksteady, Ska, Foundation, Modern Roots bis hin zu Island Pop, Dancehall oder auch Hip-Hop abdecken.

Die Liveacts am Samstag werden um 14 Uhr starten. Dieses Jahr auch zum ersten Mal dabei sind zwei Bands aus dem Jestetter Zipfel. "Wir haben Anfragen von jungen Musikern aus Altenburg und Lottstetten bekommen, welchen wir natürlich die Möglichkeit geben werden. Da es genau unserer Philosophie entspricht, diesen Musikern eine Bühne mit unserer Veranstaltung schenken zu wollen, sind sie natürlich dabei", sagt Simone Batzli-Thoma, im Verein für PR zuständig.

Ebenfalls dabei sein wird wieder ein außergewöhnlicher Graffiti-Künstler. 47 Nord hatten das Glück, den Künstler Cruze aus Zürich für die Veranstaltung gewinnen zu können. Er wird Samstag ab der Mittagszeit live seine Künste im Wald entfalten. Hauptact am Samstag werden Smith & Smart aus Berlin sein.

Bereits am Freitag gibt es kulinarische Leckerbissen, unter anderem Wurstwaren aus Schaubs Schlachthüsli, Fleischkäseweggli, Currywurst, Wildschweinwürste, dazu noch handgemachte Frühlingsrollen aus Altenburg von Janya Schmitt. Am Samstag wird es dann bereits ab der Mittagszeit die vielen Köstlichkeiten geben, dazu auch noch ein original ungarisches Gulasch. "Herzlich Eingeladen sind grade auch Familien, da wir eine Veranstaltung für die ganze Familie sind", stellt Simone Batzli-Thoma fest. Die Vorfreude ist ihr deutlich anzumerken.