Seit dem 1. September liegt das neue Programmheft der Volkshochschule Jestetten-Lottstetten vor. In dieser Saison liegt ein Schwerpunkt auf Bewegung und Tanz. "Mehr als 50 Kurse werden angeboten, und das Angebot steigt von Jahr zu Jahr", betont Bettina Valentin, die seit zwei Jahren VHS-Leiterin ist.

Viele Jahre hatte Realschullehrer Eddy Kintzi die Volkshochschule ehrenamtlich geleitet; als er aus Altersgründen diesen Posten aufgab, war es an Elke Haußmann, das Angebot weiter auszubauen und zu professionalisieren. Mit der ersten hauptamtlichen Volkshochschulleiterin wächst die örtliche VHS sowohl quantitativ als auch qualitativ.

Sichtlich zufrieden sagte Bettina Valentin im Gespräch mit unserer Zeitung, dass es auch in diesem Jahr gelungen sei, den bekannten Tanzlehrer Ralf Stengritt aus Rickenbach in den Jestetter Zipfel zu holen, wo sowohl ein Standard-Latein Tanzkurs für Anfänger als auch einen Kurs Modetänze und Kreistänze angeboten werden. Daneben gibt es diverse Line Dance Kurse, sowie Volkstanz für Senioren und natürlich einen Zumba Kurs.

Einen weiteren Schwerpunkt im VHS-Programm bilden weiterhin Sprachkurse. Im Angebot sind Englisch für Anfänger, für Menschen mit Grundkenntnissen und Englisch für Fortgeschrittene inklusive Kocherlebnis. Darüber hinaus gibt es auch Schwedisch-, Spanisch-, Französisch- und Russisch-Kurse sowie Deutschkurse für Ausländer. Das neue VHS-Programm umfasst aber auch EDV-Kurse, Konzerte und Vorträge zu diversen Themen sowie Mal-, Zeichen- und Fotokurse.

Für alle Kursangebote sind in der Regel Mindest- und Höchst-Teilnehmerzahlen festgelegt. Im Allgemeinen sind für jeden Kurs mindestens sieben Teilnehmer notwendig. Für alle Kurse ist eine Anmeldung erforderlich. Diese erfolgt direkt beim Kursleiter oder bei der Volkshochschule Jestetten-Lottstetten. Eine Stornierung ist bis zu vier Tage vor Kursbeginn möglich und muss bei der VHS-Geschäftsstelle erfolgen. Das Angebot der Volkshochschule Jestetten-Lottstetten richtet sich nicht nur an Bürger aus beiden Gemeinden, auch Interessierte aus anderen Orten sind gerne gesehen.