Wie schon in den Vorjahren fand in der ersten Sommerferienwoche wieder die Ministranten-Kinderbibel-Woche statt. 17 Kinder aus Jestetten-Altenburg, Lottstetten und Dettighofen im Alter von acht bis zwölf Jahren erlebten ein abwechslungsreiches Ferienprogramm.

Bild: privat/Lauer

Das langjährige Team mit Hannelore Lauer, Stefan Brunnenkant und Daniela Widder wurde diesen Sommer tatkräftig von den drei ehemaligen Mini-Kibi-Teilnehmern Michele Dreher, Lukas Widder und Tiziana Streit unterstützt. Am ersten Tag paddelte die Gruppe von Rheinau bis Rüdlingen, wo sie von Eltern mit Hot Dogs empfangen wurden.

Viel Beifall beim Abschlussgottesdienst

Am zweiten Tag standen Besuche bei älteren Mitmenschen an, die die Kinder mit ihren am Morgen gebastelten und gefüllten Körbchen überraschten. Der dritte Tag war für eine Radtour mit anschließender Übernachtung im Lottstetter Bischof Starck Haus reserviert. Am vierten Tag wurde der Gottesdienst vorbereitet und das Leben von Moses genauer betrachtet. Anhand seines Lebens konnten die jungen Teilnehmer der Bibelwoche erkennen, dass es wichtig ist, Gott in Allem zu vertrauen. Viel Beifall gab es beim Abschlussgottesdienst von den Familienangehörigen und Freunden, als die Kinder abends das biblische Thema sowie ein Tanz, der von Michele Dreher und Tiziana Streit einstudiert wurde, vorführten.