Es kehrt wieder mehr Leben in das Blockhuus ein. Regelmäßig lädt das Bürgernetzwerk Hohentengen in sein Vereinsheim zu zwanglosen Treffen für alle Bürger ein und stellt es für Aktivitäten verschiedenen Gruppen zur Verfügung. Neu gibt es ab April einen Seniorentreff. In Planung ist eine Mädchengruppe. Weitere Ideen sind immer willkommen.

Was läuft derzeit im Bürgertreff Blockhuus? Hier mehr zu erfahren, dazu lud das Blockhausteam jüngst ein – und fand bei herrlichem Frühlingswetter guten Zuspruch. Einmal im Monat stehen die Türen des Blockhauses allen Interessierten offen und stellen die Projektgruppen ihre Arbeit vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Diesmal hatte die Blockhausgruppe zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Das Team koordiniert die Aktivitäten im Blockhaus und betreut die Räumlichkeiten. Freuen würden sie sich, wenn jemand noch Holzmöbel für den Terrassenbereich zur Verfügung stellen kann. Geplant ist, zukünftig einen festen Öffnungstag anzubieten. Genaueres wird im Gemeindeblatt veröffentlicht, sagt René Manthey, Vorsitzender des Bürgernetzwerkes.

„Wir würden gerne noch mehr Leben in das Blockhuus bringen und sind offen für jeden, der sich mit Ideen oder Mithilfe einbringen möchte. Es ist wieder eine Startstimmung da, da können Interessierte gerne einsteigen.“ Regelmäßig trifft sich dienstags und donnerstags die Krabbelgruppe. Alle zwei Wochen ist am Dienstag Treffen der Handarbeitsgruppen in der Cafeteria des Seniorenwohnens, im April am 12. und 26.

Hilfe durch Fahrdienste

Der Freundeskreis Kleindenkmäler trifft sich immer am zweiten Montag im Monat zum Austausch im Blockhuus. Die Gruppe Nachbarschaftshilfe unterstützt unter anderem mit Fahrdiensten. Hier kann man sich gerne melden, wenn man Hilfe benötigt oder anbieten kann.

Auf Initiative von Martin Kopp ist am Donnerstag, 7. April, 14 bis 17 Uhr, erstmals ein Treffen der Seniorengruppe im Blockhuus. Künftig soll es zweimal im Monat stattfinden. Ein wöchentlicher Treffpunkt für eine Mädchengruppe wird derzeit organisiert. Die Gruppe „50+ komm mach mit!“ möchte, sobald es die Coronasituation zulässt, wieder Ausflüge anbieten.

Mehr zu den Aktivitäten ist auch im Internet (buergernetzwerk.hohentengen.net) zu finden. Ansprechpartner ist René Manthey, der per E-Mail (buergernetzwerk@hohentengen.net) oder telefonisch (0049/173/671 77 43) zu erreichen ist.