Seit 2008 wird im idyllisch am Rhein gelegenen Kaiserstuhl jeden Sommer ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis dargeboten. Hervorragende Künstler präsentieren ganz unterschiedliche Genres der Musik, die immer eines ermöglichen wollen: Zur Ruhe zu kommen und sich berühren zu lassen. Geplant waren eigentlich fünf Konzerte, darunter eines auf dem Hohentengener Engelhof, zwei werden, coronabedingt, auf das nächste Jahr verschoben. Umso mehr freuen sich die künstlerischen Leiter und Claudia Meierhofer, verantwortlich für die Organisation, dass drei Konzertabende stattfinden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Freitag, 21. August, macht „La vie en rose“ den Auftakt, ein französischer Liederabend mit Chansons von Edith Piaf und Texten von Sartre und Camus. Spielort ist das Theater „Kaiserbühne“, Gesang Lera Furrer, die bereits zweimal mit der „Furor Band“ beim Festival der Stille gastiert hat, Texte Kaiserbühnenleiter Nikolaus Steiner, Klavier und Dramaturgie Massimiliano Matesic.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Samstag, 22. August, folgt das „Duo Grossenbacher Miloslavskaya.“ Der Zürcher Thomas Grossenbacher, ein herausragender Solocellist, und Pianistin Yulia Miloslavskaya spielen in der Barockkirche St. Katharina Werke von Beethoven, Schumann und Brahms sowie eine Uraufführung von Massimiliano Matesic.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Samstag, 29. August, wird mit „Eros und Thanatos“ und den Werken von Shakespeare, Purcell, Matesic, Händel und Strauss, Musik und Poesie über Liebe, Tod und Vergänglichkeit geboten. Die Schweizer Sopranistin Rachel Harnisch überrascht mit einem Programm zwischen Barock und Moderne, unter Begleitung eines barocken Ensembles aus den Streichern Daria Zappa und Inès Morin (Violine), Gerald Karni (Viola), Stefania Verità (Cello), Emanuele Forni (Theorbe und Cembalo) und Massimiliano Matesic (Cembalo und Klavier).

Eine Stunde vor und nach dem Konzert ist Gelegenheit sich bei einem Apéro auf einen genussvollen Konzertabend einzustimmen.

Das idyllische Städtchen Kaiserstuhl gegenüber von Hohentengen ist jedes Jahr im Sommer Spielort des ganz besonderen „Festivals der Stille“, das in diesem Jahr am 21./22. und 29. August stattfindet.
Das idyllische Städtchen Kaiserstuhl gegenüber von Hohentengen ist jedes Jahr im Sommer Spielort des ganz besonderen „Festivals der Stille“, das in diesem Jahr am 21./22. und 29. August stattfindet. | Bild: Sabine Gems-Thoma

Tickets für das Festival der Stille am Freitag, 21. August, Samstag, 22. August und Samstag, 29. August, jeweils um 18 und 20 Uhr, können unter info@festivalderstille.ch gebucht werden. Der Konzertabend am Freitag, 21. August, um 20 Uhr, ist bereits ausverkauft.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.