Sabine Gems-Thoma

Wer weiß noch, an welchem Datum zuletzt richtig Schnee in Hohentengen lag? Für Ivo Rábl kein Problem. Seit 2005 beschäftigt er sich mit dem Wetter in Hohentengen und zeichnet hobbymäßig Wetterdaten auf. Eins lässt sich eindeutig feststellen: Es wird wärmer und trockener.

Ivo Rábl will es genau wissen

Das Interesse am Wetter ist Ivo Rábl wohl von seinem Vater mitgegeben worden. Auch der hatte täglich notiert, wie es sich mit dem Wetter verhielt. „Mich hat geärgert, wenn am Stammtisch erzählt wurde, gestern hat es 20 Grad Minus gehabt, dabei waren es tatsächlich nur fünf. Da wollte ich es genauer wissen“, erklärt er seine Motivation für das zeitaufwendige Hobby und schmunzelt. „Außerdem haben mich Daten und Statistik schon immer interessiert.“

Angefangen hat er mit den Aufzeichnungen seiner Temperaturmessungen 2005, nach und nach kamen weitere Parameter dazu.

Mit seiner Wetterstation im Garten misst er die Windgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit und die Regenmenge. Die Temperatur zeigt ein Thermometer im Schatten an. Da der Sensor, der die Sonnenstunden misst, ihm zu ungenau ist, notiert er von Hand, wie lange sie geschienen hat. Die Zeit gilt allerdings nur für die Herderner Straße im Unterdorf. Im Oberdorf scheint sie häufig schon früher.

Mit seiner Wetterstation im Garten misst Hobbymeteorologe Ivo Rábl täglich Windgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit und die Regenmenge.
Mit seiner Wetterstation im Garten misst Hobbymeteorologe Ivo Rábl täglich Windgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit und die Regenmenge. | Bild: Sabine Gems-Thoma

Von der Wetterstation werden die Daten der einzelnen Parameter rund um die Uhr alle fünf Minuten gemessenen und automatisch in sein Computerprogramm eingetragen, rund 8000 Werte pro Parameter im Monat.

Anhand einer Exel-Datei wertet er am Ende des Monats die höchste und niedrigste Temperatur, die Anzahl der Sonnenstunden, die Regenmenge und Schneehöhe aus. Zu sehen ist auch, ob es einen Wüstentag, wieviel Heiße Tage, Sommertage, Tropennächte, Frost- und Eistage es gab. „Diesen Sommer waren es zum Glück nur wenige Tropennächte mit über 20 Grad.“

Das könnte Sie auch interessieren

Der August weist eine Durchschnittstemperatur von 22,21 Grad auf. Das Maximum mit 38,5 Grad gab es am 4. August zwischen 16 und 17 Uhr, das Minimum von 12,8 Grad am 14. August nachts gegen 5 Uhr.

„Die Durchschnittstemperatur steigt von Jahr zu Jahr, der Schnitt geht eindeutig nach oben“, kann Ivo Rábl mit seinen Daten die Aussagen der Meteorologen zum Klimawandel nur unterstützen. „Und doch gibt es immer noch Leute, die sagen, es gab schon immer heiße Jahre. Ich kann zeigen: Das war eben nicht immer so.“

Die Daten seiner Wetterstation werden jeden Tag automatisch in den Computer eingespeist. Jeden Monat wertet sie Ivo Rábl aus und fasst ...
Die Daten seiner Wetterstation werden jeden Tag automatisch in den Computer eingespeist. Jeden Monat wertet sie Ivo Rábl aus und fasst das Wettergeschehen zusammen. | Bild: Sabine Gems-Thoma

Die Jahresdaten von 2021 hat er ausgewertet und im Gemeindeblatt veröffentlicht. Der wärmste Tag war 2021 im Juni mit 35,1 Grad. Es gab einen Wüstentag (über 35 Grad), 21 Heiße Tage (30 bis 35 Grad), 41 Sommertage (25 bis 29 Grad), drei Tropennächte, 70 Frosttage unter Null Grad und fünf Eistage (ganztags unter null Grad).

Die Lösung des Schnee-Rätsels

Hier klärt sich auch das Schneerätsel auf. Am 15. Januar 2021 fielen 43,5 Zentimeter Schnee. Viele werden sich noch an die sonnenbeschiene, verzauberte Landschaft erinnern.

War 2021 ein Ausnahmejahr mit relativ viel Regen, ist es dieses Jahr ausgesprochen trocken. „Ganz schlimm war es im März mit nur 13 Liter Regen auf den Quadratmeter. Am meisten Regen gab es im April mit 114 Litern.“ Die meisten Sonnenstunden registrierte er im Juli mit 347 Stunden. Insgesamt gab es 15 Wüstentage, zehn davon im Juli.

Und lässt sich die Meinung bestätigen, überall regne es, nur in Hohentengen nicht? „Durchaus, die Regenfront zieht oft rechts oder links an Hohentengen vorbei. Da kann es in Lienheim regnen und bei uns ist es trocken.“

Sein nächstes Projekt ist der Aufbau einer Homepage, um seine Daten jedem zugänglich zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren