Hohentengen a.H. Schüler der Gemeinschaftsschule Rheintal machen erfolgreich Hauptschulabschluss

Den Hauptschulabschluss schafften alle 25 Schüler der Gemeinschaftsschule Rheintal. Bei dem großen Abschlussball feierten die Schüler mit knackigem Hip-Hop und einem Frage-Duell.

Ende gut, alles gut, so ist es nicht immer im Märchen – aber für die 25 tapferen Jugendlichen der Klasse 9 an der Gemeinschaftsschule Rheintal ging alles gut aus. Alle haben ihren Hauptschulabschluss bestanden und luden ein zur „märchenhaften“ Abschlussfeier.

Die Erleichterung, es geschafft zu haben, war offensichtlich und forschen Schrittes ging es zur Lieblingsmelodie über den roten Teppich auf die Bühne, um sich in der Mehrzweckhalle den vielen Gästen zu präsentieren und sie zu unterhalten.

Da gab es eine moderne Version der Geschichte vom Aschenputtel mit kurzen, knackigen Dialogen, Märchen-News in Bild und Schlagzeilen, mussten die Lehrer Spürsinn und Geschick beim Schülerraten zeigen und sich im nicht ganz objektiven Frage-Duell mit ihren Schülern messen. Mit toller Choreografie und perfekt aufeinander abgestimmtem Hip-Hop-Potpourri rissen die Mädchen die Zuschauer mit und ernteten Riesenapplaus.

Glückwünsche zur bestandenen Abschlussprüfung übermittelte für die Gemeinden Hohentengen und Küssaberg Bürgermeisterstellvertreter Bert Kelz und ermunterte, sich in Schule, Ausbildung und Weiterbildung zu engagieren: „Wir brauchen euch.“ Elternbeiratsvorsitzender David Stein gab mit auf den Weg, dass Erfolg nicht unbedingt monetär zu messen sei, sondern der erfolgreich sein wird, der seine Talente kennt und richtig einsetzt, um Erfüllung im Leben zu finden. „Schaut, was ihr könnt und geht euern Weg konsequent. Legt los!“ Schulleiterin Sylvia Nikolai griff das Motto des Abends auf und wünschte den Entlassschülern, dass jeder sein ganz eigenes, persönliches Märchen erlebe.

Nicht immer leicht hatten es die Klassenlehrern Naim Yürümez der 9a und Andreas Stich der 9b mit ihren Schülerinnen und Schülern, die ihren Lehrern für das Engagement und die Unterstützung für das Erreichte herzlich dankten. Die Lacher auf seiner Seite hatte Naim Yürümez, der mit viel Humor die Geschichte seines ersten Abschlussjahrgangs vom stolzen Hahn bis zum gerupften Huhn zum Besten gab, was nach aufmerksamer Stille mit viel Beifall und schmunzelnden Gesichtern quittiert wurde.

Den stimmungsvollen Abschluss gab Denise Renda aus der 9b, am Keyboard begleitet von Musiklehrer Sebastian Benzing, mit einem gefühlvollen Liebeslied, ehe es hieß „das Büffet ist eröffnet“.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Hohentengen a.H.
Hohentengen/Küssaberg
Hohentengen a.H.
Lienheim
Hohentengen
Hohentengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren