Oskarverleihung war das Motto der diesjährigen Abschlussfeier. Und sie haben sich ihren Oskar 2018 verdient. 19 Hauptschüler der Klasse 9 und zehn Realschüler der Klasse 10 nahmen ihre Auszeichnung entgegen. Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,2 erbrachte der erste Jahrgang, der an der GMS Rheintal den Realschulabschluss absolvierte, gleich hervorragende Leistungen. Den besten Schulabschluss machte Marion Strittmatter mit einem Notendurchschnitt von 1,5.

Sie haben es geschafft: 19 Schüler der Klasse 9 absolvierten ihren Hauptschulabschluss (vordere und mittlere Reihe), zehn Schüler der Klasse 10 (hinten stehend) den Realschulabschluss an der Gemeinschaftsschule Rheintal. Bilder: Sabine Gems-Thoma
Sie haben es geschafft: 19 Schüler der Klasse 9 absolvierten ihren Hauptschulabschluss (vordere und mittlere Reihe), zehn Schüler der Klasse 10 (hinten stehend) den Realschulabschluss an der Gemeinschaftsschule Rheintal. Bilder: Sabine Gems-Thoma

„You could be the greates, you can be the best“ – so werden sich die 29 Entlassschüler der Klassen 9 und 10 gefühlt haben, als sie zum Song „Hall of fame“ in Abendrobe und Anzug über den roten Teppich selbstbewusst die Bühne betraten und mit Beifall in der vollbesetzten Mehrzweckhalle empfangen wurden. Dass sie etwas können, haben sie mit Erlangen ihres Abschlusses gezeigt. Oskarreif zeigten sich auch die Lehrer, die unter anderem in den Kategorien Schauspiel-, Filmmusik, Sprüche und Kostüme getestet wurden. Mit Tanz und rhythmischer Instrumentaleinlage unterhielten die Neuntklässler.

Einblick in Unterrichtsstunde und Spezie Lehrer

Einen Einblick in eine ganz normale Unterrichtsstunde gab die Klasse 10. Und überhaupt, was ist das für eine besondere Spezies, die Lehrer? Mit ihrer filmischen Aufklärungssuche landeten die Zehntklässler einen Volltreffer und hatten die Lacher auf ihrer Seite. „Wir waren nie einfach, dennoch habt ihr uns unterstützt“, dankten die Neuntklässler allen am Schulleben beteiligten. Dafür, dass sie ohne Probleme ihren Realschulabschluss bewältigen konnten, sagten die Zehntklässler Dankeschön. Seine Talente nutzen, etwas ausprobieren, mutig sein, gab Elternbeiratsvorsitzender David Stein mit auf den Weg.

Im Namen der Bürgermeister Manfred Weber und Martin Benz und der Gemeinderäte aus Küssaberg und Hohentengen gratuliere Bürgermeisterstellvertreter Bert Kelz. Sich den Herausforderungen stellen, um an ihnen zu wachsen, gaben die Klassenlehrer der Klasse 9, Cornelia Metzger und Joachim Krug, mit auf „den ersten Schritt hinaus auf die Weltbühne.“

Lob vom Klassenlehrer

„Ihr habe einen tollen Realschulabschluss hingelegt, auf den ihr stolz sein könnt. Und behaltet euern Zusammenhalt“, gratulierte Andreas Stich, Klassenlehrer der Klasse 10. „Bleibt neugierig, lasst euch begeistern“, packt es an. „Viel Glück, Leute“, wünschte Rektor Timo Feigl, der zusammen mit den Klassenlehrern die Zeugnisse überreichte. Ein Lob für besonders gute Leistungen erhielten Patrick Faller (Notendurchschnitt 2,2, Klasse 9) aus der Klasse 10 Justin Braun (2,3), Timon Pliakas (2,2) und Julian Widlund (2,0), einen Preis aus der Klasse 10 Claudia Adler (1,8), Laurin Farner (1,6) und Schulbeste Marion Strittmatter (1,5).

Im Namen des Fördervereins der Schule überreichte Georg Daudey für die beste Projektprüfung in Klasse 9 einen Preis an Patrick Faller, Elias Merkt und Lukas Wirth.