Karateka aus Höchenschwand sind bei Wettbewerben oft erfolgreich. Das Training und überhaupt das Kennenlernen der Sportart waren in den vergangenen zwei Jahren kaum möglich. Nun konnte wieder ein neuer Kurs für Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren starten. Für Kinder waren zum ersten Schnuppertraining mit Karatetrainerin Melanie Hinz in die Sporthalle im Haus des Gastes gekommen. Die Gürtelprüfungen stehen nicht im Vordergrund, sagt die Trainerin, vielmehr gehe es um die optimale Ausbildung der motorischen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kinder lernen beim Karate außerdem, respektvoll miteinander umzugehen. In der Vergangenheit hatte sie festgestellt, dass einige der Kinder bis zum Alter von acht Jahre motorisch unterentwickelt waren und bei koordinativen Übungen ihre Schwierigkeiten hatten. Ihr Rezept: Mit unterschiedlichen Überkreuz- und Reaktionsübungen will Hinz die Motorik trainieren. Die Karatetrainerin ist überzeugt: „Wenn die körperliche Entwicklung stimmt, stimmt auch die geistige, das beweisen neueste Studien.“

Das könnte Sie auch interessieren

Zunächst lernen die neuen Karateschüler einige Begrüßungsbegriffe in japanischer Sprache kennen, während sie ihrer Trainerin gegenübersitzen. Mit viel Zeit erläutert sie den Kindern die anstehenden Übungen – die Umsetzung bereitete dann sichtlich Freude. Auf Zuruf der Trainerin mussten sich die Kinder beispielsweise schnell bücken und einen bestimmten der ausgelegten Hüte berühren. Nicht einfach für die Kinder war das Fangen und weitergeben von Ringen. Für einige der Kinder waren diese Trainingseinheiten schwierig. „Länger als 30 Minuten dürfen die Einheiten nicht dauern, denn für die Kleinen ist eine halbe Stunde das absolute Limit, sonst wird es zu anstrengend“, sagte Hinz. Noch zwei bis drei Mal können die Kinder an einem Schnuppertraining teilnehmen, dann müssen sich die Eltern entscheiden, ob das Kind weitermachen soll. Die jungen Karateka müssen aber bereit sein, ohne die Eltern 30 Minuten zu trainieren. Überhaupt sei eine gewisse Selbstständigkeit wichtig, um teilzunehmen, erläutert die Trainerin.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Kinderkurs (Teilnehmer bis sechs Jahre) findet donnerstags von 17.30 bis 18 Uhr in der Turnhalle im Haus des Gastes statt. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Kinder begrenzt. Im Anschluss findet das Training der Kinder ab sieben Jahre statt.