Das Team der Kindertagesstätte Höchenschwand freut sich mit seinen Kindern über eine neue Attraktion. Mitglieder des Motorradclubs Devil-Riders MC Unterberg-Höchenschwand haben ihnen eine Überraschung bereitet und ein von der Gemeinde beschafftes Bodentrampolin eingebaut. Bürgermeister Sebastian Stiegeler hatte nun die Helfer zu einer Besichtigung der Anlage eingeladen.

Das von den Kindern und den Erzieherinnen lang herbei gesehnte Bodentrampolin hatte die Gemeinde mit Spenden regionaler Banken sowie einem Eigenanteil von mehr als 50 Prozent gekauft. „Gerade in einem solch schwierigen Jahr, wie wir es zurzeit erleben, freut es mich besonders, dass wir den Kindern dieses neue Spiel- und Turngerät zur Verfügung stellen können“, sagte der Bürgermeister. Er dankte für die großzügigen Spenden, die die Beschaffung des Trampolins erst möglich gemacht hatten, aber auch für den Einsatz der Mitglieder des Motoradclubs: „So funktioniert das eben bei uns im Dorf am Himmel. Unsere Vereine stehen immer bereit, wie in diesem Fall die Devil-Riders, wenn es darum geht, bei notwendigen Investitionen Kosten zu sparen.“

Der Vorsitzende des MC Unterberg-Höchenschwand, Maxi Clesle, sagte, seine Tochter Emily besuche die Kindertagesstätte und er habe ohnehin eine Spende machen wollen. Als er von der Beschaffung des Trampolins gehört habe, seien die Clubmitglieder sofort bereit gewesen, den Einbau zu übernehmen. Rund fünf Stunden benötigten Tobias Villinger, Manni Dietsche, Maxi Clesle und Felix Kech, bis das Turngerät funktionsbereit war. Hilfreich war, dass der Verein über Maschinen verfügt.

In den vergangenen Jahren haben die Erzieherinnen beobachtet, wie der motorische Förderbedarf bei den Kindern zunehme, weil sich die Kinder teilweise nur recht ungern bewegten und eine niedrige Muskelspannung zeigten. „Für uns ist das neue Bodentrampolin eine zusätzliche Attraktivität im Außenbereich der Kindertagesstätte, das zur Bewegung einlädt. Neben der Verbesserung der motorischen und koordinativen Fähigkeiten sehen wir einen deutlichen Mehrwert in der Förderung der Selbsteinschätzung und der Schulung des Gleichgewichtsinns“, sagte Erzieherin Carmen Schäuble. Durch das UV- und witterungsbeständige Sprungtuch aus drahtverstärktem Gurtgewebe und die feuerverzinkte Rahmenkonstruktion ist das Bodentrampolin ganzjährig nutzbar.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €