Zu ihrer Mitgliederversammlung haben sich die Bürgermeister und Tourismusvertreter der 15 Mitgliedsgemeinden der Ferienwelt Südschwarzwald im Kursaal des „Haus des Gastes“ in Höchenschwand getroffen. Turnusmäßig standen auch Wahlen auf der Tagesordnung. Bestätigt wurden die Bürgermeister Alexander Schönemann (Bernau) als Vorsitzender, Alexander Guhl (Bad Säckingen) und Adrian Schmidle (Murg) als die beiden Stellvertreter sowie Tourismusamtsleiter Thomas Ays (Bad Säckingen) als Schatzmeister.

Eine Veränderung gab es bei den Touristikern. Zukünftig wird die Expertenrunde von Stefanie Hüsler (Waldshut-Tiengen, bestätigt), Nicola Vonhof (Hotzenwald Tourismus GmbH, bestätigt) und Anna Grether (Höchenschwand, neu gewählt) geleitet. Auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist Carina Wanowski aus Wehr, die sich beruflich verändern will.

In die Expertenrunde der Ferienwelt Südschwarzwald neu gewählt wurde die Tourismuschefin aus Höchenschwand, Anna Grether.
In die Expertenrunde der Ferienwelt Südschwarzwald neu gewählt wurde die Tourismuschefin aus Höchenschwand, Anna Grether. | Bild: Stefan Pichler

Bei einem Pressegespräch informierten Schönemann, Ays und Vonhof über die Herausforderungen im Corona-Jahr. Der Verein habe sich diesen gestellt und nicht nur kräftig ins Marketing, sondern auch in viele andere Projekte investiert, hieß es. Die wichtigsten wurden genannt: Der im März 2021 erschienene Werbefilm „Sommer“ habe herausragend gute Zahlen erzielt und die Strategie des Vereins bestätigt. Die Reaktionen der Gäste und Bürger seinen begeisternd ausgefallen. Der Verein hofft nun auf ähnlich gute Ergebnisse nach der Ausstrahlung des Winterfilms in den nächsten Tagen. Die Internetseite werde laufend durch neue, attraktive Landingpages (spezielle Internetseiten zu Werbezwecken) und Themen ergänzt. Der Newsletter habe in einem Jahr eine Steigerung der Abonnenten um 300 auf nun 621 erfahren, sagte Schönemann. Hier wurde unter anderem die Werbung auf dem Ferienwelt-Linienbus genannt, der seit Mai 2021 von Bad Säckingen aus in der Region unterwegs ist.

Wohnmobil-Tourismus

Der 2021 aufgelegte „Road Trip durch den Südschwarzwald“ für Wohnmobilfahrer werde bereits in der zweiten Auflage (30.000) gedruckt. Die Aktion „Vesper-Taschen“ mit regionalen Produkten, die in Gemeinden mit Stellplätzen für Wohnmobile beworben wurde, sei ebenso schnell ausverkauft gewesen, wie die „Homecoming-Pakete“, die als Ersatz für die ausgefallene Messe CMT in Stuttgart an Interessierte abgegeben wurden. Hervorgehoben wurde auch die sehr gute Kooperation mit den Schmidts-Märkten in der Region.

Geplante Projekte

Die Ferienwelt Südschwarzwald plant die übliche Präsenz auf der CMT in Stuttgart im kommenden Jahr. Zeitgleich soll das frische „Ferienmagazin“ erscheinen, das inhaltlich vollkommen neu gestaltet wurde. Ein Großprojekt im nächsten Jahr ist die Schaffung eines E-Bike-Tourennetzes, das sich durch die gesamte Ferienwelt Südschwarzwald ziehen soll. Zurzeit werden für die Umsetzung Dienstleiter gesucht. Die Ferienwelt Südschwarzwald sei mit diesem Infrastrukturprojekt nicht nur topaktuell, sondern werde auch die Gäste begeistern, hieß es.