Mehrere Corona-Testmöglichkeiten hat es in der Region St. Blasien gegeben. Das Rote Kreuz betrieb zeitweise eine Teststation im Haus des Gastes in St. Blasien, in Bernau richtete eine Arztpraxis eine Teststation im Gewerbegebiet Weierle ein und in Häusern gab es an bestimmten Tagen die Testmöglichkeit. Ein kommunales Testzentrum hatte die Gemeinde Höchenschwand im März im Haus des Gastes eröffnet. Wie die Station in Bernau war es am Wochenende zum letzten Mal geöffnet.

Mit viel ehrenamtlichen Engagement und der fachlichen Kompetenz von ehemaligen Pflege- und Klinikmitarbeitern habe die Kommune seit Beginn der Pandemie rund 3900 Corona-Tests gemacht, heißt es in einer Mitteilung der Gemeindeverwaltung Höchenschwand. „Wir hatten in der Tat nur drei positive Testungen, die dann nachweislich via PCR-Test durch einen Arzt auch bestätigt wurden“, sagte dazu Bürgermeister Sebastian Stiegeler.

Die Teststelle hatte zum letzten Mal am Samstag geöffnet. Der Grund: Seit Montag, 11. Oktober, sind die Coronaschnelltests für die Bürger nicht mehr kostenlos. Man hätte sich also mit Bezahlsystemen auseinandersetzen müssen. Reibungslos habe der von Ehrenamtlichen getragene Betrieb funktioniert, mit Abrechnungen wolle man die Helfer aber nicht belasten. Nach „langem Abwägen und auch nach Abfrage der größten Tourismusbetriebe und den Kliniken“ habe er entschieden, die Teststelle zu schließen.

„Der Aufwand ist enorm und die Räumlichkeiten im Haus des Gastes werden in unserem Fall tatsächlich durch die Lockerungen immer wieder benötigt, sodass wir die Teststelle auch aus diesen Gründen nun abbauen werden“, sagte Bürgermeister Stiegeler. Im Notfall habe die Gemeinde den „Service gerne bereitgestellt, aber nun sehe ich die Privatwirtschaft in der Pflicht, welche es aufgrund der Änderung der Bezahlung durch den Bürger wesentlich einfacher hat, dies buchhalterisch abzubilden“, sagt der Bürgermeister.

Auch die Teststation im Bernauer Gewerbegebiet wurde geschlossen, teilte das Praxiszentrum Bernau mit. Bei Bedarf könne man sich in der Praxis testen lassen, sagte der Mediziner Friedhelm Bork.

Im Landkreis Waldshut werden derzeit PCR-Tests in Arztpraxen angeboten sowie von der Engel-Apotheke im Parkdeck beim Gartenmarkt Dehner in Tiengen, teilte das Landratsamt Waldshut am Freitag auf Nachfrage mit. Wo aber in Zukunft Schnelltests möglich sind, sei noch nicht klar, Rückmeldungen der einzelnen Teststationen stehen bislang noch aus, sagte ein Sprecher der Behörde. Auf der Internetseite des Landratsamts Waldshut soll aber bald eine aktualisierte Übersicht bereitgestellt werden.