Nachdem die Mitglieder des Fördervereins Freunde des Waldfreibads Höchenschwand/Häusern bei strahlendem Sonnenschein zum Anschwimmen am Mittwoch als Erste ins Becken steigen durften, öffnete sich das Tor am Donnerstag für alle Badegäste. Mehr als 34 Besucher nahmen das Angebot des Vereins an, am Mittwoch ab 17 Uhr ihre Runden zu schwimmen. „Etwa 250 Karten haben wir im Vorverkauf verkauft und circa 15.000 Euro eingenommen. Die kann uns keiner mehr nehmen, egal wie das Wetter wird“, sagte der Vorsitzende des Fördervereins, Rainer Schwinkendorf. Als die Badegäste ins Nass sprangen, wurden sie von angenehmen 24 Grad umhüllt, die Außentemperatur betrug 20 Grad.

Die ersten Schwimmer stammten aus Höchenschwand, Häusern, St. Blasien, und der Umgebung. Auch eine Rettungsgruppe der DLRG-Ortsgruppe St. Blasien mit dem Vorsitzenden Martin Huber war anwesend – an diesem Abend zum Zeitvertreib. Olaf Döring ist froh darüber, dass die Gruppe ihn auch in dieser Saison beim Wachdienst oder als Ferienjobber vom Beckenrand aus unterstützt. Mit eiserner Ausdauer pflegt der Schwimmmeister regelmäßig die 650 Quadratmeter große Anlage. Dem hartnäckigen Blütenstaub auf der Solaranlage war er mit dem Hochdruckreiniger zu Leibe gerückt.