Die elfte Auflage des Strohskulpturenwettbewerbs in Höchenschwand ist abgesagt. Dies haben die Veranstalter einstimmig beschlossen. Die ungewisse Entwicklung der Corona-Verordnungen mache es beinahe unmöglich, den Wettbewerb in gewohnter Form zu planen und auszurichten, äußert Bürgermeister Sebastian Stiegeler gegenüber dieser Tageszeitung.

Langer Vorlauf

Üblicherweise beginnen die Vereine im Frühjahr mit dem Entwerfen der Figuren, die dann im Mai und Juni in zahlreichen Stunden gebaut werden. Der Wettbewerb, der vom 5. September bis zum 10. Oktober stattfinden sollte, lockt regelmäßig zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an. Bei der Jubiläumsveranstaltung im Jahr 2019 beteiligten sich knapp 17.000 Besucher an der Wahl des Siegers.

Das könnte Sie auch interessieren

Für die elfte Auflage des Wettbewerbs haben sich bereits elf Vereine mit einer Figur aus Stroh angemeldet. Die Veranstalter zeigen sich zuversichtlich: „Die Besucher können sich also im Herbst 2022 auf eine vielfältige und abwechslungsreiche Mannschaft aus Strohskulpturen freuen“, heißt es. Der elfte Höchenschwander Strohskulpturenwettbewerb wird am Sonntag, 4. September 2022, eröffnet und dauert bis zum 9. Oktober. Der Sieger wird am 2. Oktober gekürt.