Höchenschwand/Häusern – Die Freunde des Waldfreibades Höchenschwand-Häusern gehen aufgrund der aktuellen Corona-Vorschriften davon aus, dass man die Freibadanlage unter Bedingungen anbieten kann wie zuletzt 2019, also ohne jegliche Einschränkungen – das teilt Rainer Schwinkendorf, der Vorsitzende des Freibadvereins, in einer Pressemeldung mit.

Außer der Empfehlung, im Innenraum auf Abstand zu achten, werde das Waldfreibad den Badegästen in vollem Umfang zur Verfügung stehen, schreibt Schwinkendorf weiter. „Das bedeutet, die Umkleiden, das Planschbecken, die Gastronomie, der Beachvolleyballplatz und das Fußballfeld können wieder benutzt werden. Auch die Einbahnregelung im Schwimmbecken hat keinen Bestand mehr.“

Der Zeitplan

Die Saison startet am 7. Mai mit dem Beginn des Saisonkartenverkaufs am Schmidts Markt in Häusern und eventuell auch am St. Blasier Schmidts Markt. Wie Schwinkendorf ankündigt, wird der Vorverkauf bis zum 25. Mai in den Touristinfos in Häusern und Höchenschwand und auch in den Sparkassen in St. Blasien und Höchenschwand fortgeführt.

Das Anschwimmen für Vereinsmitglieder ist am Mittwoch, 25. Mai, um 17 Uhr. Offizieller Saisonbeginn ist am Donnerstag, 26. Mai (Christi Himmelfahrt) ab 10 Uhr. Ab dann ist das Waldfreibad täglich ab 10 Uhr geöffnet, bei Regen ab 14 Uhr. Kassenschluss ist täglich um 18.30 Uhr, bei Regen um 17 Uhr. Eine Stunde nach Kassenschluss soll dann auch der letzte Badegast das Bad verlassen haben. Im Großen und Ganzen wolle man die Öffnungszeiten aber je nach Wetter flexibel handhaben, erläutert Schwinkendorf. Die Saison endet mit dem Ende der Sommerferien am 10. September. Bis zur Öffnung gibt es noch viel zu tun. Willkommen seien den Freunden des Waldfreibads daher Helfer, die sich an Aufräum-, Montage- oder Reinigungsarbeiten beteiligen, schreibt Rainer Schwinkendorf. Diese können sich beim Schwimmmeister unter Telefon 07672/606 melden.