Seit 27 Jahren ist Wolfgang Metzger bei der Feuerwehr Höchenschwand. Der langjährige Schriftführer erhält die Ehrenmitgliedschaft. Kommandant Dominik Kaiser würdigte die Leistungen des engagierten Feuerwehrmannes.

Der langjährige Schriftführer der Feuerwehr Höchenschwand, Wolfgang Metzger, kandidierte nach 15 Jahren bei der Hauptversammlung der Feuerwehr nicht mehr für dieses Amt. Er wurde für seine Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Kommandant Dominik Kaiser blickte auf die Leistungen des engagierten Feuerwehrmannes zurück.

Dieser sei im Jahre 1991 in die Wehr eingetreten und habe in sehr kurzer Zeit alle nötigen Feuerwehrlehrgänge besucht. Als Atemschutzgeräteträger sei er als Truppführer bei vielen kritischen Brandeinsätzen eingesetzt gewesen. Von seiner Routine und Erfahrung haben auch die anderen eingesetzten Wehrmänner profitiert. Im Jahre 2003 sei Metzger zum Schriftführer der Feuerwehr gewählt worden und habe diese Amt 15 Jahre lang verantwortungsbewußt ausgeübt.

Aber nicht nur bei Feuerwehreinsätzen habe sich Metzger überdurchschnittlich eingebracht. Als Reiseleiter an den verschiedenen Ausflügen der Feuerwehr sei er nicht mehr wegzudenken. Organisation und Planung in Perfektion seien das Markenzeichen von Wolfgang Metzger. "Wolfi kümmersch dich du drum", habe genügt und Wolfgang Metzger habe alles zur Zufriedenheit geregelt, lobte der Kommandant.

Dieser erinnerte aber auch an die Leistungen von Wolfgang Metzger als Chef der "Strohbauer" bei der Beteiligung der Feuerwehr an den Strohskulpturenwettbewerben der Gemeinde oder an seinen Probenfleiß bei den Tanzeinlagen der Feuerwehr an den Dorfzunftabenden an Fastnacht.