46 Jahre im Berufsleben – das ist eine Leistung: Bernhard Köpfer aus Bernau ist dafür jetzt von seinem langjährigen Chef Ernst Baur geehrt worden. Obwohl der Ruhestand wohlverdient wäre, wird Köpfer die Arbeit dennoch nicht ganz lassen – der 66-jährige werde noch eine gewisse Zeit in Teilzeit dem Unternehmen Wohnfaszination Baur erhalten bleiben. Ernst Baur, Geschäftsführer von Baur Wohnfaszination, nutzte jüngst den Rahmen einer Feier, um Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit zu ehren. In seiner Laudatio ging der Firmenchef auf die Leistungen der Geehrten ein. Nach dem Besuch der Wirtschaftsschule, anschließender kaufmännischer Berufsausbildung im Kolleg St. Blasien und der Militärzeit begann Bernhard Köpfer am 2. Januar 1974 seine Laufbahn bei dem damals mit acht Mitarbeitern noch kleinen Betrieb von Ernst Baur Senior in Bernau.

Aus Übergangslösung wird Lebensanstellung

Zunächst habe er die Anstellung bei der Firma Baur als Übergangslösung gesehen. Daraus sei aber dann eine Lebensanstellung geworden, erzählte Bernhard Köpfer. Zusammen mit der Ehefrau des Firmeninhabers, Christa Baur, habe er zunächst im Büro der Firma gearbeitet. Dort habe er die Lohn- und Gehaltsabrechnungen bearbeitet und die Abzüge für die Lohnsteuer und Sozialabgaben berechnet. „Damals gab es noch keine Computer, wir schrieben die Lohnzettel von Hand und der Lohn wurde zumeist in bar ausbezahlt“, erinnert sich Köpfer.

Großbrand trifft Unternehmen hart

Ein weiterer Aufgabenbereich war die Logistik. Es wurden Kunden- und Liefertermine festgelegt, auch war Köpfer als Hilfsmonteur vor Ort. Ein schwerer Schicksalsschlag traf das expandierende Unternehmen mit dem Großbrand im Jahre 2000, dem die Ausstellung und das Lager in Bernau-Dorf zum Opfer fielen. „Alle Mitarbeiter sind zusammengestanden und am Ende wurde in Höchenschwand neugebaut“, erinnert sich Köpfer. Durch Ausstellungen auf Messen gab es zusätzliche Aufträge von Hotels aus der Schweiz und Österreich. So wurde die Produktpalette auf den gehobenen Innenausbau dieser Häuser erweitert. Dadurch stieg auch die Mitarbeiterzahl stetig. Bernhard Köpfer wurde mit den Jahren eine wichtige Stütze in dem Unternehmen. Durch Schulungen gehört er seit Jahren der erweiterten Geschäftsleitung an.

Stehender Applaus für Mitarbeiter

Auch wurde ihm mit Wirkung vom 1.2.2016 die Handlungsvollmacht für die Firma Baur Wohnfaszination GmbH übertragen. „Solange wie Du war noch keiner in unserem Unternehmen“, lobte Ernst Baur in seiner Laudatio. Es gebe nahezu keinen Bereich, von der Auslieferung der Möbel, über die Buchhaltung, Logistik bis zur Leitung der Personalabteilung, in welchem Köpfer nicht gearbeitet habe. Der Firmenchef hob auch hervor, dass der Jubilar in den vergangenen 46 Jahren so gut wie nie gefehlt habe. Mit stehendem Applaus dankten auch die anwesenden Mitarbeiter.