Die Hauptversammlung des Sportvereines Höchenschwand stand im Zeichen einiger Veränderungen. So gab der Leiter der Abteilung Organisation und Koordination, Yannic Götz, sein Amt aus beruflichen Gründen auf. Nachfolger wurde Felix Baumgartner. Auch die Beisitzer Selina Paasch (Abteilung Sport) und Alexander Schuhmacher (Abteilung Organisation) kandidierten nicht mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Bestätigt wurden in der Abteilung Sport der Leiter, Kevin Matt und die Beisitzer Christoph Töpfer, Thomas Merz und Nicolas Berger. In der Abteilung Organisation wurden die Beisitzer Johannes und Markus Baumgartner bestätigt. Neu gewählt wurden Felix Baumgartner, Junior, und Philip Ebner. Als Verwaltungsprüfer bestätigt wurden Claudius Rautenberg und Martin Backhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit großer Mehrheit stimmten die Mitglieder für eine Anpassung der Jahresmitgliedsbeiträge. So erhöhen sich die Beiträge für Aktive um 25 Euro auf nunmehr 70 Euro, für Familien um 20 Euro auf 80 Euro und für Jugendliche um 10 Euro auf 45 Euro. Unverändert bleibt der Passivbeitrag bei 30 Euro.

LED-Flutlichtanlage für Rasenplatz

Einstimmig befürworteten die Mitglieder die Beschaffung einer LED-Flutlichtanlage auf dem Rasenplatz im Natursportzentrum für voraussichtlich 55.000 Euro. Yannic Götz hatte hierfür Angebote eingeholt und begründete in der Sitzung die Vorteile der um 9.600 Euro teureren LED-Anlage zu einer konventionellen Beleuchtung. Unter anderem nannte er eine höhere Lebensdauer und eine Garantiezeit von zehn Jahren. Diese Investition wird von der Gemeinde mit 20.000 Euro bezuschusst. Auch der Badische Sportbund beteiligt sich mit 10.500 Euro. „Wir werden die Anlage bestellen, sobald die statischen Voruntersuchungen auf dem Rasenplatz im Natursportzentrum abgeschlossen sind“, sagte dazu Yannic Götz.

Wettbewerb zeigt Grenzen auf

In seinem Bericht zum Vereinsjahr hob Götz die Teilnahme am Strohskulpturenwettbewerb der Gemeinde besonders hervor. „Wir sind mit unserer Figur an unsere Grenzen gekommen. Sehr gut waren aber die mit der Teilnahme verbunden Einnahmen für den Verein. Da wir darauf angewiesen sind, werden wir auch zukünftig an diesem Wettbewerb mitmachen“, sagte Götz.

Absage wegen Coronavirus

Das Coronavirus beeinträchtigt auch den Sportbetrieb. Kevin Matt berichtete, dass der für den 21. März geplante Rückrundenstart für die Jugend und die erste und zweite Mannschaft abgesagt wurde. Über gute Platzierungen berichteten die Trainer Markus Fehrenbacher (erste Mannschaft) und Thomas Merz (zweite Mannschaft). So belegt die erste Mannschaft derzeit in der Tabelle einen hervorragenden dritten Platz. „Wir wollen angreifen und an die Spitze“, setzte Fehrenbacher ein anspruchsvolles Ziel. Mit einem zweiten Platz liegt auch die zweite Mannschaft aussichtsreich in der Tabelle. Hier gab Thomas Merz die Losung aus: „Wir wollen weiterhin oben mitspielen!“ Über mangelnde Mitspieler wurde in der Altersabteilung geklagt. In der Jugendabteilung fehlen Trainer. Hier will der Verein mit einer Trainerausbildung gegensteuern.

Karateabteilung als Aushängeschild

Ein Aushängeschild des Sportvereines ist die Karateabteilung. Hier berichtete Melanie Hinz von Siegen und Vizemeistertiteln bei den Wettkämpfen auf nationaler und internationaler Ebene. So hatte Steven Damjanov im Kumite einen ersten Platz und im Kata eine vierten Platz belegt. Weitere gute Platzierungen erreichten Lia Willenbrock, Matthis Garand, Diana Mortasawi und Tara Nicolosi. Laut Ausblick von Yannic Götz soll das Füchslecamp des SC Freiburg vom 5.bis 7. August stattfinden. Auch das Jugendhallenturnier wird es im Dezember wieder geben. Zum 10. Mal wird das Rothaus-Zäpfleturnier am 17. und 18. Juli im Natursportzentrum ausgetragen.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.