Die Volksmusik und ihre Stars erwiesen sich am vergangenen Sonntag wieder als Besuchermagneten im Kursaal. Der bekannte ARD-Moderator Stefan Mross gastierte mit den aus Funk- und Fernsehen bekannten Interpreten der Volksmusikszene, „Liane“, „Anna-Carina Woitschack“, „Geri der Klostertaler“, „Jonathan Zelter“ und der Schweizer Musikerfamilie „Oesch´s die Dritten“ in Höchenschwand. Das dreieinhalbstündige, abwechslungsreiche Konzertprogramm begeisterte die rund 450 Besucher aus dem südbadischen Raum und der Schweiz.

Wie gewohnt präsentierten die Interpreten im ersten Teil der Show ihre jeweiligen Top-Hits. So sang der Liedermacher Jonathan Zelter seinen Erfolgstitel „Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt, Lina begeisterte mit ihren Schlagern „Ich lass nur Sonne in mein Herz“ oder „Liebe ist wie wildes Wasser“. Für Stimmung und gute Laune sorgten „Geri der Klostertaler“ und die Schweizer Musikerfamilie „Oesch´s die Dritten“. Einen Achtungserfolg erzielte auch die Schlagersängerin Anna-Carina Woitschack mit den Titeln „Geflogen sind wir lang genug oder „Die Spuren sind längst geschmolzen“ und im Duett mit Stefan Mross mit dem TOP-Hit „Felicita“. Stefan Mross erwies sich als humorvoller Erzähler, konnte aber auch mit Liedern wie „Meine beste Zeit liegt noch vor mir“, stimmlich überzeugen.

Im zweiten Teil der Show verbreiteten die Interpreten mit Liedern wie „Rudolf das kleine Rentier“, „Wandern durch den weißen Winterwald“, „Es wird schon gleich dunkel“ oder „Weihnachten wie´s früher war“ eine besinnliche Stimmung. „Oesch´s die Dritten“ entführten mit einer Jodelgeschichte in die Schweizer Berge und „Geri der Klostertaler“ überzeugte mit dem bekannten Lied „Der einsame Hirte“ als routinierter Panflöten-Spieler. Für Heiterkeit sorgte Stefan Mross, als er die humorvolle Geschichte „Ein Brief an das Christkind“ vorlas. Mit Erinnerungen an sein Elternhaus regte er aber auch zum Nachdenken an. „Früher hatten die Menschen wenig, gaben aber viel. Heute ist das leider nicht mehr so“, bedauerte er. Mit dem gemeinsam gesungenen Weihnachtslied „Oh Du fröhliche“ verabschiedeten sich die Interpreten von ihren begeistert applaudierenden Fans.

Über eine Verlosung des SÜDKURIER hatten die Ehepaare Harry und Ursel Heilmann sowie Tobias und Angelika Eckert aus Weilheim und Urs und Susanne Meier aus Lauchringen Freikarten für die Show gewonnen. Durch einen großen Zufall sah auch der neunjährige Samuel Eckert, Fan von Stefan Mross, kostenlos die Show. „Wir durften nach Rücksprache mit der Konzertagentur „Art Media“ unseren Sohn mitbringen“, freute sich Angelika Eckert. Der junge Musiker hatte sich im Frühjahr erfolgreich mit seinem Akkordeon für die von Stefan Mross moderierte Sendung „Immer wieder Sonntags“ beworben und durfte zusammen mit dem Volksmusikstar auf der Bühne des Europaparks in Rust sein Können unter Beweis stellen.

Mross erinnerte sich beim Sektempfang mit den Gewinnern sofort an den begabten Spieler und plauderte bei einem Glas Orangensaft angeregt mit dem jungen Akkordeonisten. Am Ende des Konzertes gab es noch für alle Gewinner Autogramme und ein Erinnerungsfoto mit den Interpreten des Nachmittags.