Zufriedene Mienen gab es bei den Verantwortlichen des Motorradclubs „Devil-Rider’s Unterberg“. Viele Biker sowie Freunde und Anhänger des Vereins hatten am Freitag und Samstag die Veranstaltungen rund um das 27. Motorradtreffen auf dem Festplatz in Höchenschwand-Tiefenhäusern besucht.

Thekenteams im Dauerstress

Bereits zum Auftakt am Freitagabend kamen viele Gäste, sodass die Thekenmannschaften des Clubs alle Hände voll zu tun hatten. Bei „Musik aus der Dose“ tauschten die Biker am flackernden Lagerfeuer ihre Erfahrungen aus.

Aber auch die vielen aus Höchenschwand und der Region kommenden Nichtmotorradfahrer genossen die besondere Stimmung eines Biker-Treffens.

Biker lassen die Räder glühen

Bei einbrechender Dunkelheit bot die „Black Forest Burn Out Crew“ ein besonderes Spektakel. So ließen sie an zwei auf einem Kleintransporter montierten Motorrädern die vorher leicht mit Benzin getränkten Reifen so lange durchdrehen, bis diese qualmten und schließlich lichterloh brannten.

Den feurigen Sound lieferten dazu die hochdrehenden Motoren der beiden Maschinen. Die Vorführungen wurden am Samstagabend wiederholt.

<strong>Heiße Reifen:</strong> Ein besonderes Spektakael des 27. Höchenschwander Motorradtreffens war an beiden Tagen sie sogenannte Burn-Out-Show.
Heiße Reifen: Ein besonderes Spektakael des 27. Höchenschwander Motorradtreffens war an beiden Tagen sie sogenannte Burn-Out-Show.

 

Erst am frühen Morgen suchten die letzten Festbesucher ihre in der Nähe aufgestellten Zelte auf. „Aufgrund des warmen und trockenen Wetters war der Besuch sehr gut. Wir hatten so viele Gäste, wie wir das sonst nur am Samstagabend haben“, zeigte sich der Vorsitzende des Clubs, Fritz Vogelbacher, zufrieden.

Quarttet kommt gar aus der Pfalz

Weitere Motorradfahrer reisten am Samstagnachmittag an, darunter auch wieder viele Mitglieder auswärtiger Motorradclubs. Zum ersten Mal dabei waren Achim Brecht und Patric Jäger vom MC Vampires aus der Pfalz. „Wir haben von Bekannten von dieser Veranstaltung gehört und haben uns spontan entschlossen, hier her zu fahren“, erzählte Brecht.

Stone Free rocken die Party

<strong>Weite Anreise:</strong> Aus der Pfalz waren die Mitglieder des Motorradclubs "Vampires" nach Höchenschwand gekommen. Von links: Achim Brecht, Anke Bauer, Patrick Jäger und Jochen Pfaffmann.
Weite Anreise: Aus der Pfalz waren die Mitglieder des Motorradclubs "Vampires" nach Höchenschwand gekommen. Von links: Achim Brecht, Anke Bauer, Patrick Jäger und Jochen Pfaffmann.

Der Höhepunkt am Samstagabend war wieder der Auftritt der Bernauer Rockband „Stone Free“. Die Musiker haben zwischenzeitlich in der Region einen großen Fan-Kreis. Bei Titeln wie „With a little help“ von Joe Cocker, „Shine on you crazy diamond“ von Pink Floyd oder „Money for nothing“ von den Dire Straits zeigte die Band ihr großes Können und begeisterte erneut Alt und Jung gleichermaßen.

<strong>Passende Musik: </strong> Ein Höhepunkt am Samstagabend war das Konzert der Gruppe „Stone Free“ aus Bernau.
Passende Musik: Ein Höhepunkt am Samstagabend war das Konzert der Gruppe „Stone Free“ aus Bernau.

Mit einem Frühstück am Sonntagmorgen ging das 27. Motorradtreffen zu Ende.