Bürgermeister Stefan Dorfmeister hat die am 26. Mai neu gewählten Gemeinderäte für die nächsten fünf Jahre verpflichtet. Gleichzeitig verabschiedete er die ausgeschiedenen Räte. Die Zeremonie wurde von zahlreichen Bürgern verfolgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Stefan Dorfmeister ging zunächst auf die wichtigsten Bestimmungen der Gemeindeordnung für die Arbeit des Gemeinderates ein. Diese würden in den nächsten fünf Jahren ein verantwortungsvolles Ehrenamt für die Gemeinde ausüben. Bei den Entscheidungen des Gemeinderates gelte immer der Grundsatz: „Allgemeinwohl geht vor Einzelwohl“, so der Bürgermeister. Besonders verwies er auf die Verpflichtung zur Verschwiegenheit.

Sechs neue Gemeinderäte

Dem neuen Gemeinderat gehören zukünftig wieder zwölf Mitglieder an. Wiedergewählt wurden Georg Villinger und Markus Dischinger (CDU), Daniela Kirner-Arnold und Matthias Welte (Bürgerliste) sowie Martin Hagenbucher und Hermann Querndt (SPD). Neu gewählt wurden Susana Magalhaés Monteiro Coutinho, Dominik Ebner und Lars Gutmann (CDU), Andreas Zimmermann und Oliver Rombach (Bürgerliste) und Annika Villinger (SPD).

Das könnte Sie auch interessieren

Aufgrund der Wahlergebnisse schieden auf der CDU-Liste Michael Schmidt (drei Amtsperioden), Eva Jenzen-Georgii und Claudius Rautenberg (je zwei Amtsperioden) aus. Auf der Bürgerliste hatten Christian Schlachter (zwei Amtsperioden) und Marc Benz (eine Amtsperiode) nicht mehr kandidiert. Für die CDU war Wolfgang Heinen (eine Amtsperiode) nicht mehr angetreten.

Viele Entscheidungen getroffen

Stefan Dorfmeister erinnerte in seiner Verabschiedung an die vielen Entscheidungen, die auch von diesen sechs Gemeinderäten mitgetragen worden waren. Beispielhaft nannte er die Investitionen zur Sicherstellung der Wasserversorgung der Gemeinde, die Sanierung des Schulgebäudes, die Ortskernsanierung oder den Bau des neuen Rathauses.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ihr habt immer das Wohl der Gemeinde im Blick gehabt“, sagte Bürgermeister Stefan Dorfmeister. Er bedankte sich bei den ausgeschiedenen Räten mit einem Geschenk. Michael Schmidt, Eva Jenzen-Georgii, Claudius Rautenberg und Christian Schlachter erhielten zusätzlich eine Ehrenurkunde sowie eine Anstecknadel des Gemeindetages Baden-Württemberg.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.