Stühlerücken am Ratstisch – in der Gemeinderatssitzung am Montag verpflichtete Bürgermeister Thomas Kaiser die neuen Gemeinderatsmitglieder für die kommenden fünf Jahre. Mit Monika Grüninger, Nicole Zumkeller, Peter Schmidt und Rainer Schwinkendorf ziehen vier neue Räte in das Gremium ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Es sei ihm ein Anliegen, den neuen Gemeinderat so schnell wie möglich zu verpflichten und so die Beschlussfähigkeit herzustellen, nachdem das Kommunalamt die Rechtmäßigkeit der Wahl festgestellt habe, sagte Bürgermeister Thomas Kaiser eingangs.

Die Tätigkeit für das Gemeinwohl der Gemeinde maß er einen hohen Stellenwert bei und äußerte seine Freude, dass die bisherigen Gemeinderäte, die sich wieder zur Wahl gestellt hatten – Sabine Gruhn, Monika Schwinkendorf, Patrick Bühler, Thomas Schmid, Matthias Volk und Matthias Warm – wiedergewählt wurden. Dies sei ein Zeichen, dass die Politik des Gemeinderates von den Bürgern mitgetragen werden, so der Rathauschef.

Viel Verantwortung im Amt

Die Gemeinderäte seien in vielen Bereichen tätig und hätten vielfältige Aufgaben, auch über die Gemeindegrenzen hinweg zu bewältigen, sagte der Rathauschef, insbesondere an die neuen Räte – Monika Grüninger, Nadine Zumkeller, Peter Schmidt und Rainer Schwinkendorf – gewandt.

Das könnte Sie auch interessieren

Es gelte, das Gemeinwohl in den Vordergrund zu stellen, persönliche Interessen zurückzustellen und demokratische Entscheidungen zu akzeptieren, nannte Bürgermeister Kaiser unter anderem als Pflichten der Gemeindevertreter. Ein Weiteres: „Die Schweigepflicht wird hoch gehängt“, gab er den Räten mit auf den Weg. Als besonders wichtig bezeichnete der Rathauschef die Kollegialität und das gute Miteinander im Gemeinderat, es gelte, nach Auseinandersetzungen wieder aufeinander zuzugehen.

Nachdem die Gemeinderäte die Verpflichtungsformel, mit der sie unter anderem Gehorsam gegenüber den Gesetzen und Wahrung der Rechte der Gemeinde gelobten, gesprochen hatten, nahmen sie ihrer Arbeit im Gemeinderat auf. Die Verpflichtung von Sabine Gruhn, die an diesem Abend verhindert war, wird nachgeholt.