Höchenschwand-Tiefenhäusern Baur WohnFaszination investiert Millionen am Standort Tiefenhäusern

Die Firma Baur WohnFaszination erweitert seine Ausstellungsfläche um 1500 Quadratmeter. Beim offiziellen Spatenstich für den Drei-Millionen-Neubau in Tiefenhäusern lobt Bürgermeister Stefan Dorfmeister das Traditionsunternehmen.

Tiefenhäusern – Der offizielle Spatenstich zur Erweiterung der Ausstellungsfläche der Firma Baur WohnFaszination in Tiefenhäusern ist gesetzt: Im Beisein von Bürgermeister Stefan Dorfmeister, den Architekten Jürgen Köpfler und Bernfried Kunz sowie beteiligten Bauunternehmen griffen Ernst Baur (Geschäftsführer), Christa und Pamela Baur und Reinhold Kiefer (Geschäftsführer) zu den Schaufeln. In den nächsten Monaten wird ein neues, modernes Gebäude mit rund 1500 Quadratmeter Fläche entstehen.

Bürgermeister Stefan Dorfmeister lobte beim Spatenstich das regionale Traditionsunternehmen, das 2003 das erste Unternehmen war, das sich im Gewerbegebiet in Tiefenhäusern angesiedelt hat. „Diese Investition, die die Firma jetzt tätigt, zeigt, dass der Standort an der B 500 bestens für Unternehmen geeignet ist“, so Stefan Dorfmeister. Die Gemeinde Höchenschwand plant für 2017 eine Erweiterung des Gewerbegebiets in Richtung Norden an der B 500, um etwa ein Drittel.

Schade findet Stefan Dorfmeister, dass der Antrag von Baur auf Förderung (Entwicklungsprogramm ländlicher Raum ELR) abgelehnt wurde. Gerade mittelständische Unternehmen sichern in der Region die Arbeitsplätze und schaffen neue. Für das Gebiet bedeutet die Investitionssumme von etwa drei Millionen Euro nicht nur einen starken wirtschaftlichen Impuls, sondern wirkt sich schon jetzt positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Es werden sieben neue Arbeitsplätze im Vertriebsinnendienst, in der Projektleitung sowie in der Innenarchitektur geschaffen und es werden auch zwei BA-Studenten aufgenommen.

Notwendig wurde der Zubau durch die stetig wachsende Nachfrage nach individuellen Einrichtungen im privaten, aber auch für den gewerblichen Bereich der Hotellerie und Gastronomie. „Wir wollen zeigen, was wir können. Unsere Kunden sollen unsere Möbel erspüren und erfahren, darum ist der Neubau so wichtig für uns“, meint Ernst Baur. Die neue Ausstellungsfläche ist dafür bestens geeignet, so Pamela Baur. Konzipiert wurden ein modern orientierter Bereich zur Präsentation von Hotelzimmereinrichtungen, der bei Baur immer stärker wird, sowie ein komplett neu gestalteter Bereich für den privaten Wohnbereich.

Das Jahr 2017 entwickelt sich laut Angaben der Geschäftsleitung sehr positiv für die Unternehmensgruppe Baur mit aktuell 110 Mitarbeitern. Besonders gefreut hat man sich über die Nominierung für den „German Brand Award 2017“ bei dem über 900 Firmen ausgewählt wurden. Die Entscheidung findet im Juni in Berlin statt und Ernst Baur hofft auf eine Auszeichnung für sein Traditionsunternehmen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Höchenschwand
Höchenschwand
Höchenschwand
Höchenschwand
Höchenschwand
Höchenschwand
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren