Höchenschwand

Guten Tag aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Höchenschwand und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Anzeige 50 Jahre Zweckverband Gruppenwasserversorgung
Der Zweckverband Gruppenwasserversorgung Höchenschwanderberg besteht seit 50 Jahren. Dieses besondere Verbandsjubiläum wird am Sonntag, 23. September, mit einem Festakt in der Albtalhalle in Immeneich und einem abwechslungsreichen Programm besonders gefeiert.
Bürgermeister Alfons Huber beim Spatenstich der ersten Teilbaumaßnahme, dem Bau der Verbindungsleitung vom Hochbehälter Oberbierbronnen zum Ortsnetz Nöggenschwiel.
Höchenschwand Kinderferienprogramm Höchenschwand kommt bei Teilnehmern gut an
Eine positives Fazit zum Erfolg des Ferienprogrammes zog Tourismuschef Sebastian Stiegeler: 332 Kinder nahmen an den Aktionen rund um Höchenschwand teil. Sehr gut kamen die Besuche auf dem Dischinger Hof Amrigschwand, der Vormittag mit der Verkehrswacht Waldshut und der Besuch bei der Feuerwehr an.
Leuchtende Kinderaugen gab es bei einer Stunde mit dem Clowntheater Kakerlaki alias Ferdinand und Beppo zu sehen.
Höchenschwand Senioren auf Reisen
  • Seniorenwerk St. Michael auf zweitägiger Ausfahrt in den Bregenzer Wald
  • Außergewöhnliche Natur- und Kulturlandschaft „Großes Walsertal“ im Fokus
Toni Schmelzenach (links) erzählte über die aufwendige Herstellung der Glanzleinen für die Herstellung der historischen Frauentracht aus dem Bregenzerwald.
Landkreis & Umgebung
Bad Säckingen Müllentsorgung bringt Probleme: Handel und Gewerbe hoffen auf Nachbesserungen
Die neue Regelungen bei der Müllentsorgung im Landkreis Waldshut stellen Gewerbebetriebe in der Region vor große Herausforderungen. Insbesondere die 14-tägige Leerungsfrequenz für Restmülltonnen werten die meisten Firmen als Nachteil. Zusätzliche Müllgefäße anzuschaffen, bringe allenfalls eine bedingte Entlastung, so der Tenor. Ausnahmeregelungen gibt es bisher nur für wenige Branchen. Groß ist die Hoffnung, dass der Kreis noch nachbessert.
Hofft auf "faire Lösung": Metzgermeister Friedrich Hauber aus Herrischried setzt sich als stellvertretender Obermeister der Fleischerinnung beim Landratsamt für eine Ausnahmeregelung bei der Müllentsorgung für Metzgereien ein.