Beim Eislaufverein Hotzenwald Herrischried hat die Saison in der Eishalle wieder begonnen. Gleich das erste Training war sehr gut besucht. Für die jüngeren Eisläufer im Kindergartenalter suchten die Eltern eiligst neben den Schlittschuhen auch Schneeanzüge heraus, für die älteren Läufer genügte elastische Sportbekleidung und Handschuhe, um Schritte, Sprünge und Pirouetten auf dem Eis zu üben.

Nachdem die zwei Corona-Winter 2019/20 und 20/21 abrupt beendet werden mussten, konnte 2021/22 von September bis Ostern durchtrainiert werden. Entsprechend haben sich die Läufer weiterentwickelt. Über den Winter konnten auch wieder vereinsinterne Feiern abgehalten werden, worüber sich gerade die Kinder sehr freuten. Einige Eiskunstläufer des Vereins bestritten im vergangenen Winter auch wieder Wettbewerbe. Über den Sommer haben sich anschließend die jüngeren Läufer in der Turnhalle Herrischried mit Trockentraining fit gehalten.

Derzeit wird die Eishalle in Herrischried nur von den Vereinen genutzt, die Öffentlichkeit soll ab Anfang November wieder eislaufen können. Jeweils dienstags und donnerstags wird trainiert, Interessierte jeden Alters können zum Schnuppern ins Training kommen. Informationen auf der Homepage des Eislaufvereins (www.eislaufverein-herrischried.de).