Das Projekt „Outdoor-Fitness“, das der Verein Aktiver Hotzenwald rund um den Stehlesee ins Auge gefasst hat, wird bald Realität. Dies berichtete Rolf Dannenberger vom Arbeitskreis Freizeitsee den Gemeinderäten vor der jüngsten Sitzung in der Bürgerfrageviertelstunde. Rund 20.000 Euro soll das Projekt kosten. Die Gemeinde konnte sich bisher finanziell noch nicht am Projekt beteiligen. Der Verein hat jedoch in der Zwischenzeit eine Quelle über das Land und die Leader-Förderung aufgemacht, die das Projekt nun zu 80 Prozent im Nettobereich bezuschusst. „Den Rest stemmt der Verein“, berichtete Dannenberger. Im Juli sollen die sechs Geräte an drei Standorten aufgestellt werden. Der Verein wird auch die Betreuung der Geräte übernehmen.