Kurz gehalten wurde angesichts der Corona-Krise die Hauptversammlung der Abteilung Herrischried der Freiwilligen Feuerwehr, die sich am Samstag an die Hauptversammlung der Gesamtwehr anschloss. Auch hier stand die Wahl des Kommandos im Mittelpunkt, die Abteilung wird künftig von Patrick Schlageter geführt. Zu seinem Stellvertreter wurde Matthias Küpper gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unter den gleichen Vorgaben wie auch die Hauptversammlung der Gesamtwehr wurde die Jahresversammlung der Abteilung Herrischried durchgeführt. Hier standen ebenfalls der Abschied vom bisherigen Kommando und die Wahl der neuen Führungsspitze im Mittelpunkt. Abteilungskommandant Michael Allgaier hatte sich nach 15 Jahren an der Spitze der Abteilung ebenso wie die anderen Verantwortlichen des Kommandos nicht wieder zur Wahl gestellt. Zum neuen Kommandanten wurde Patrick Schlageter, zu seinem Stellvertreter Matthias Küpper gewählt. Die Kasse führen wird Rico Dannenberger, für das Schriftliche ist künftig Fabian Matt zuständig. Zu Kameradschaftsvertretern wurden Lukas Schneider und Sascha Metzger gewählt. „Eine coole neue Führung“, sagte Allgaier nach der Wahl.

Der Dank des scheidenden Abteilungskommandanten galt der Abteilung für die vergangenen 15 Jahre. „Es war eine aufregende und lehrreiche Zeit, in der es aber auch Aufs und Abs gab“, so das Fazit von Allgaier. Mit guten Gewissen könne er sagen: „Wir haben in den vergangenen 15 Jahren einen guten Job gemacht“. Als Höhepunkt in seiner Amtszeit bezeichnete Allgaier, der in der Abteilung aktiv bleiben will, das 150-jährige Jubiläum im Jahr 2015.

„Wir hatten eine tolle Zeit miteinander und haben viel bewegt“, resümierte der scheidende Gesamtkommandant Christian Dröse. Er wies darauf hin, dass der Feuerwehrausschuss, sobald möglich, die Ernennung Allgaiers zum Ehrenkommandanten der Abteilung in die Wege leiten wird.