Nur wenige Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung des Fußballclubs Herrischried am Sonntag in das Gasthaus Fuerbuehni gekommen, um in kurze Zeit die Tagungsordnungspunkte abzuarbeiten. Zu allen Berichten des Vorstandes gab es keine Einwendungen.

So verliefen auch die Teilneuwahlen des Vorstandes unter der Wahlleitung von Bürgermeister Christian Dröse problemlos. Neu im Vorstand als Jugend Sport Vorstand wird Tomislav Subasi Kerrom fungieren, während Maria Tröndle den Schriftführerposten übernahm.

Gute sportliche Leistungen

Über ein sehr gut verlaufenes Vereinsjahr konnte der geschäftsführende Vorstand Stephan Gerspach und Gerhard Grüber als Finanzvorstand berichten. In elf Vorstandsitzungen wurden die Vereinsaktivitäten beraten. Recht gut klappte auch in diesem Jahr wieder die Zusammenarbeit mit den Sportvereinen Niederwihl und Görwihl als Spielgemeinschaft. So konnte die A-Jugend als Spielgemeinschaft mit einem fünften Tabellenplatz die Runde beenden und die D-Jugend wurde sogar Vizemeister.

Derzeit sind in den drei Vereinen 150 Kinder integriert und 16 Trainer bilden die Nachwuchsfußballer aus. Zu den Höhepunkten im Vereinsjahr gehörte aber auch das Fußball Camp in Herrischried, an dem 70 Kinder teilnahmen. Niels Schlotterbeck und sein Team sorgten dabei nicht nur für viel Spaß, sondern sorgten auch für viel Freude. Auch im kommenden Jahr soll das Fußball Camp wieder in Herrischried stattfinden. Zu den High-Light im Berichtsjahr gehörte aber auch die Teilnahme der F-Jugend an der Mini WM in Stuttgart-

Mit einem umfangreichen Kassenbericht wartete Finanzvorstand Gerhard Grüber auf. Die Platzpflege war nicht nur ein bedeutender Arbeitsaufwand, sondern auch mit Kosten verbunden. Erheblich mehr Geld musste auch für die Energiekosten aufgewendet werden. Trotzdem gelang es dem Verein, den Kassenbestand bedeutend zu erhöhen. Dies war vor allem auch dadurch möglich, weil zahlreiche Spenden die Kasse füllten, aber auch die Papiersammlung zu den bedeutenden Einnahmen gehörte.

Dankesworte hatte Bürgermeister Christian Dröse für den Verein parat. Er lobte besonders die gute Platzpflege des Vereins und die gute Jugendarbeit, ehe die nur von elf Mitgliedern besuchte Versammlung abgeschlossen werden konnte.