Bis zum Ende der zweiten Bewerbungsfrist am Mittwochabend um 18 Uhr hat sich kein weiterer Kandidat gemeldet. Nachdem die dritte Kandidatin Annekatrin Mickel ihre Bewerbung zurückgezogen hat, kommt es nun zur Entscheidung zwischen den beiden Kandidaten, die beim ersten Wahlgang am vergangenen Sonntag in Führung lagen. Die Sitzung des Gemeindewahlausschusses am Mittwochabend war damit eine bloße Formalie.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie beim ersten Wahlgang wird es am Sonntag, 2. August, nur ein einziges Wahllokal geben. Dies befindet sich in der Rotmooshalle, wo die Einhaltung der Abstandsregeln für Wähler und Wahlhelfer gewährleistet werden kann. Um am Wahltag die sozialen Kontakte zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu reduzieren, empfiehlt die Gemeinde, schon im Vorfeld Briefwahl zu beantragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schon beim ersten Wahlgang nutzte die Mehrheit der Wähler diese Form der Abstimmung. Entsprechende Wahlscheine zur Briefwahl können persönlich oder schriftlich (auch per Fax oder E-Mail) auch in elektronischer Form beantragt werden. Ein entsprechender Link befindet sich auf der Homepage der Gemeinde Herrischried (www.herrischried.de). Dort müssen die Daten der Wahlbenachrichtigung eingetragen werden. Nähere Auskünfte erteilt die Gemeindeverwaltung, Ansprechpartnerin ist Tanja Rehm, Telefon 07764/9200-12.

Die beiden Bewerber

Manfred Krüger (61) ist Diplomfinanzwirt, Ortschaftsrat in Niedergebisbach, FW-Gemeinderat und Bürgermeisterstellvertreter. Krüger lebt in Niedergebisbach, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. www.k-r-ü-g-e-r.de

Christian Dröse (41) ist SAP-Berater, CDU-Gemeinderat, Bürgermeisterstellvertreter und Feuerwehrkommandant. Dröse lebt in Obergebisbach, ist verheiratet und hat zwei Söhne (15 und 6). www.christian-dröse.de