Wegen Manipulation der Bürgermeisterwahl Herrischried hat ein Unbekannter anonym Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Waldshut erstattet. Diese bestätigte am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung den Eingang eines entsprechenden Schreibens am Tag zuvor. „Der Vorgang wird jetzt geprüft“, erklärte Florian Schumann, der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Unabhängig vom Ergebnis der Prüfung könnte die Anzeige zur Folge haben, dass die für 1. September angesetzte Amtseinführung des neuen Bürgermeisters Christian Dröse verschoben werden muss.

„Unstimmigkeiten bei den Wahlbriefen“

Die anonyme Anzeige war am Wochenende als Kopie auch der Bad Säckinger Lokalredaktion unserer Zeitung zugegangen. „Erstatte Strafanzeige gegen unbekannt wegen Briefwahlmanipulation. Die Staatsanwaltschaft muss Ermittlungen durchführen“, heißt es darin. In dem an einem Computer ausgedruckten Brief ist die Rede von angeblichen „Unstimmigkeiten bei den Wahlbriefen“, wegen derer die Wahl wiederholt werden müsse. Der Anonymus verlangt, dass die für Bewohner eines von ihm namentlich genannten Altersheims ausgestellten Wahlscheine durch das Landratsamt Waldshut überprüft werden müssten.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kommunalaufsicht des Landratsamts war bis Dienstagnachmittag noch nicht über den Eingang der Anzeige bei der Staatsanwaltschaft informiert. Bei der Behörde wurde nach Auskunft von deren Leiterin Hannelore Raufer bisher auch das Ergebnis der Bürgermeisterwahl nicht angefochten. Noch bis Donnerstag, 14 Uhr, kann dies jeder der Bewerber oder Wahlberechtigte dies tun – womit allerdings niemand rechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Wahl am 2. August hat Christian Dröse mit 574 Stimmen (51 Prozent) knapp gegen seinen Mitbewerber Manfred Krüger mit 540 Stimmen (48 Prozent) gewonnen. Elf Stimmen entfielen auf Personen, die nicht kandidiert hatten. Die Gemeinde machte dieses Ergebnis am 6. August amtlich bekannt. Bei den an der Urne in der Rotmooshalle abgegebenen Stimmen lag Krüger mit 204 eine Stimme vor Dröse mit 203. Dieser gewann die Wahl bei den Briefwählern, wo er 371 Stimmen erzielte, Krüger nur 336.

Das könnte Sie auch interessieren

Am 1. September soll Christian Dröse als neuer Bürgermeister offiziell in sein Amt eingeführt werden. Wegen der anonymen Anzeige könnte es durchaus sein, dass dieser Termin verschoben werden muss. Denn eine offizielle Amtseinführung wird es nur geben, wenn es nicht den leisesten Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Wahl gibt. Wie viel Zeit die Prüfung der Anzeige in Anspruch nehmen wird, kann die Staatsanwaltschaft zum jetzigen Zeitpunkt natürlich nicht sagen.