Bis zum Schluss der Bewerbungsfrist, die am Montagabend endete, blieb es spannend, wer sich als Kandidat zur Nachfolge auf den Posten von Bürgermeister Christof Berger stellt.

Bürgermeister Christof Berger bei der Auslosung der Reihenfolge der Bewerber auf dem Stimmzettel.
Bürgermeister Christof Berger bei der Auslosung der Reihenfolge der Bewerber auf dem Stimmzettel. | Bild: Charlotte Fröse

Kurz vor Toresschluss gab am Montagvormittag noch Annekatrin Mickel ihre Bewerbung ab. Damit stellen sich drei Kandidaten den Wählern.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Gemeindewahlausschuss stellte am Montagabend die Wählbarkeit der drei Kandidaten fest. Bürgermeister Christof Berger sagte nach der Prüfung der Bewerbungen erleichtert: „Alle drei Kandidaten sind zugelassen.“ Da Christian Dröse und Manfred Krüger ihre Bewerbung gleichzeitig abgegeben haben, musste das Los über die Reihenfolge auf dem Stimmzettel entscheiden. Demnach lautet die Reihenfolge: Platz eins: Manfred Krüger, Platz zwei Christian Dröse und Platz drei Annekatrin Mickel. Weiter entschied der Wahlausschuss, dass es eine öffentliche Vorstellung der Bewerber am Donnerstag, 2. Juli, in der Rotmooshalle geben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Bedingt durch die strikten Hygiene- und Abstandsregeln während der andauernden Corona-Krise muss die Gemeinde dazu allerdings besondere Vorkehrungen treffen. Da, jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt, lediglich 66 Besucher gleichzeitig in die Halle dürfen und es nun drei Kandidaten sind, entschied der Ausschuss, an besagtem Abend zwei Vorstellungsrunden hintereinander zu machen. Die erste Runde startet um 17 Uhr (Einlass ab 16.45 Uhr), Ende der ersten Runde wird um 19.30 Uhr. Nach einer gründlichen Desinfektion der Halle wird die zweite Runde um 20.15 Uhr startet (Einlass ab 20 Uhr), Ende um 22.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Jeder Kandidat erhält 15 Minuten Redezeit, um sich den Bürgern vorzustellen. Danach startet eine Fragerunde. Voraussichtlich werden zwölf Fragen zugelassen. Jeder Kandidat kann in jeweils zwei Minuten darauf antworten. Fragen aus der Bürgerschaft an die Kandidaten können im Vorfeld auch schriftlich auf der Gemeinde eingereicht werden. Die Themenbereiche sollen gebündelt werden und an die Kandidaten gestellt werden.

Bürgermeisterkandidat Manfred Krüger.
Bürgermeisterkandidat Manfred Krüger. | Bild: Manfred Krüger
Bürgermeisterkandidat Christian Dröse.
Bürgermeisterkandidat Christian Dröse. | Bild: Johannes Meger Photography
Bürgermeisterkandidatin Annekatrin Mickel.
Bürgermeisterkandidatin Annekatrin Mickel. | Bild: Charlotte Fröse

Aber auch Fragen direkt aus dem Publikum sind möglich. Um an den Vorstellungsrunden als Zuhörer teilzunehmen, müssen die Bürger sich schriftlich und mit Angabe ob eine Teilnahme an der ersten oder der zweiten Runde gewünscht wird, auf dem Bürgermeisteramt anmelden. Die Teilnahme wird per Losentscheid erfolgen. Wer wann die Veranstaltung besuchen kann, wird schriftlich mitgeteilt. Genaue Infos dazu gibt es im nächsten Gemeindeblatt. Die Hygienevorschriften wie Handdesinfektion, Tragen eines Mundschutzes und Abstandsregeln müssen eingehalten werden.

Per Live-Stream

Wer keinen Zugang zu den Vorstellungsrunden bekommt, kann per Live-Stream die Vorstellungrunden über die Homepage der Gemeinde unter www.herrischried.de mitverfolgen. Die Aufzeichnungen der Vorstellung der Kandidaten sind zudem bis zum Wahltag, Sonntag, 19. Juli, auf der Homepage abrufbar.

Der SÜDKURIER plant am Dienstag, 7. Juli, mit den drei Kandidaten eine Podiumsdiskussion. Genauere Daten dazu werden noch bekanntgegeben.

 

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €