Zur Bürgermeisterwahl Herrischried veranstaltet der SÜDKURIER am Dienstag, 7. Juli, 19 Uhr, eine Podiumsdiskussion in der Rotmooshalle. Alle drei Bewerber für das Amt – Manfred Krüger, Christian Dröse und Annekatrin Mickel – haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Wegen der Corona-Gefahr gelten bei der von den Lokalredakteuren Andreas Gerber und Markus Vonberg moderierten Veranstaltung die selben Schutzmaßnahmen wie bei der offiziellen Kandidatenvorstellung der Gemeinde Herrischried fünf Tage zuvor. Unter anderem ist der Zutritt auf 100 Personen beschränkt.

Corona erschwert die Meinungsbildung bei der Bürgermeisterwahl 2020 massiv. Wegen der geltenden Schutzvorschriften können maximal 200 Personen sich bei den beiden offiziellen Vorstellungsterminen der Gemeinde am 2. Juli ein unmittelbares Bild von den drei Bewerbern machen. Im zeitlich stark verkürzten Wahlkampf verzichten alle Kandidaten bisher auf eigene öffentliche Saalveranstaltungen. Hausbesuche oder Informationsstände werden ebenfalls nur stark eingeschränkt angeboten.

Unsere Zeitung nimmt ihren Auftrag zur Information und Meinungsbildung auch in dieser schwierigen Zeit ernst und führt deshalb am 7. Juli eine Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl durch. Allerdings gelten – wie in vielen anderen Bereichen auch – wegen Corona besondere Regeln: Die Teilnehmerzahl ist auf 100 beschränkt, in die Rotmooshalle eingelassen wird nur, wer Mundschutz trägt und eine von uns bestätigte Anmeldung besitzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Anmeldungen sind ab heute per E-Mail möglich. Wir bestätigen sie entsprechend des zeitlichen Eingangs. Um die Infektionsgefahr möglichst gering zu halten, verzichten wir bei der Veranstaltung auch auf Saalmikrofone. Publikumsfragen an die Kandidaten können vorab ebenfalls über E-Mail gestellt werden. Die beiden Moderatoren bündeln die Fragen und richten sie an die jeweiligen Adressaten.

Um es möglichst vielen Interessierten zu ermöglichen, die Podiumsdiskussion zu verfolgen, planen wir, die Veranstaltung per Live-Stream zu übertragen und eine Aufzeichnung online zur Verfügung zu stellen. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass Besucher der Veranstaltung damit rechnen müssen, im Rahmen unserer Berichterstattung gefilmt oder fotografiert zu werden.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.