Die Schellenberger Chilbi am 19. Oktober wieder statt. Coronabedingt wird am kommenden Dienstag das Patronatsfest des heiligen Wendelin aber in einem leicht abgeänderten Format in Großherrischwand gefeiert. Die traditionelle Segnung der Pferde und der Traktoren und ein kleiner Markt sind wieder im Programm.

Der Zeitplan

Im Schellenberg wird der Gedenktag der Wendelinuskapelle traditionell am kommenden Dienstag gefeiert: „Sankt Wendelin verlass uns nie, schirm unsern Stall, schütz unser Vieh.“
Im Schellenberg wird der Gedenktag der Wendelinuskapelle traditionell am kommenden Dienstag gefeiert: „Sankt Wendelin verlass uns nie, schirm unsern Stall, schütz unser Vieh.“ | Bild: Hans-Jürgen Sackmann

Vergangenes Jahr beschloss die Freiwillige Feuerwehr Wehrhalden-Großherrischwand zusammen mit dem Ortsvorsteher Klaus Baumgartner schweren Herzens, die Schellenberger Chilbi abzusagen. Einige unerschrockene Oldtimerliebhaber trafen sich trotzdem und haben ihre eigenen Getränke mitgebracht. „Das wollten wir dieses Jahr unbedingt verhindern“, sagte der Ortsvorsteher.

Die Tradition

„Die 100-jährige Tradition, alljährlich am Chilbi-Dienstag das Patrozinium zu Ehren des Schutzpatrons unserer über 300 Jahre alten Kapelle, des Heiligen Wendelins, zu feiern, darf nicht einschlafen und schon gar nicht in Vergessenheit geraten“, resümierte Baumgartner. Da sich die Corona-Situation etwas beruhigt hat und für den 19. Oktober schönes Herbstwetter im exakt 900 Meter hoch gelegen Schellenberg vorausgesagt wird, entschloss sich die Freiwillige Feuerwehr mit dem Ortsvorstand kurzfristig, doch eine etwas abgespeckte Schellenberger Chilbi zu organisieren. Besucher aus nah und fern sind herzlich willkommen.

Im Freien

Das vereinseigene, 200 Personen fassenden Zelt wird nicht aufgestellt, da es die Situation noch nicht zulässt, es mit Seitenwänden gegen Kälte und Wind zu verschließen. Die Pferdeprozession entfällt und der Gottesdienst wird im Freien abgehalten.

Die Schüler

Nach dem Festgottesdienst erfolgt die offizielle Eröffnung des kleinen Marktes. Es haben sich kurzfristig noch zahlreiche Stände angemeldet. Die Schüler der Klassen fünf und sechs der Gemeinschaftsschule Hotzenwald werden am Vormittag gemeinsam zum Schellenberg wandern. Die Großen bekommen den Nachmittag frei und können sich selbstständig auf den Weg machen, um den kleinen Krämermarkt zu besuchen.

Die Segnung

Spannend wird die Frage sein, ob die Reiter mit ihren Pferden oder die geschmückten Traktoren und andere Gefährte die Oberhand gewinnen. Bei der vorigen Chilbi waren es mehr als 23 Pferde und nur halb so viele Fahrzeuge. Bei dieser großen Anzahl wurden die Möhren der Familie Stoll knapp.

Die Verpflegung

Das gastronomische Angebot wird etwas kleiner ausfallen. Doch die Feuerwehr wird mit einer großen Auswahl an Grillwürsten für die Verpflegung der Besucher sorgen. Wer es etwas süßer mag, kann es sich mit selbst gebackenen Kuchen und Kaffee der Frauengemeinschaft gut gehen lassen. Während die Besucher über Vergangenes plaudern, können sie die kürzlich aufgehängte alte Glocke des heiligen Josef aus dem Nordturm der Pfarrkirche St. Zeno neben der Kapelle bewundern.