Er kann es einfach nicht lassen: Der Rüttehofer Vollblutmusiker Rainer Eckert hat wieder eine Partyband ins Leben gerufen, deren Erfolg sich schon jetzt an ihrem beinah ausgebuchten Terminkalender ablesen lässt. „Wälderwahn“ heißt die neue Formation, unter der sich die drei Musiker Jakob Rüttnauer, Rolf Schweizer und Rainer Eckert gefunden haben, nachdem sich die Partyband „Wälderblut“ im Dezember aufgelöst hatte.

Seit Januar touren die drei bereits durch ganz Südbaden. Die Musiker Jakob Rüttnauer, Rolf Schweizer und Rainer Eckert sind keine Newcomer in der Musikszene. Bei Bands wie Schwarzwald Rebellen, Wälderblut, Schwarzwaldfeuer, Nachtschicht, Valleytones, Hands Up, Eldorados, Guitar Heroes und Voice Royal konnten sie viel Erfahrung sammeln, die sie in das neue Projekt Wälderwahn einbringen.

Mit Rolf Schweizer aus Rottweil hat das Trio einen erfahrenen Sänger und Gitarrenspieler, der beeindruckende Referenzen aufweisen kann. 2003 sang Schweizer im TV Sender ZDF in der Endrunde der „Deutschen Stimme“. Mit den Bands Hands-Up, Voice-Royal und den Eldorados wurde er bekannt.

Auch Jakob Rüttnauer aus Wehr ist kein unbeschriebenes Blatt: Das Mitglied der Stadtmusik Wehr ist ein Multitalent und beherrscht Gesang, Akkordeon, Keyboard, Schlagzeug, Gitarre, und Trompete gleichermaßen. Und Rainer Eckert wurde mit den Schlossbuam, Wälderblut und den Chiomaikos bekannt. Er ist Vorsitzender des Musikvereins Hütten und managed die neue Band.

„Unsere Vorstellungen von guter Musik und Partystimmung decken sich. Wir kommen einfach gut miteinander aus“, sagt Bandmitglied Rolf Schweizer. „Ja, es macht von Anfang an Spaß, und wir geben richtig Vollgas“, meint auch Rainer Eckert. Als Partyband steigt Wälderwahn querbeet ein: Musikstile vom Alpenrock über Schlager bis zum Klassiker aus der Tanzmusik sowie poppige Volksmusik und die nötigen Gaudi haben die Jungs mit im Gepäck. Auch solistische Showeinlagen auf dem Alphorn, dem Bariton und der Flöte gehören zum Programm.

Für aufwendige Proben fehlt jedoch momentan die Zeit: In der völlig ausgebuchten Fastnachtszeit müssen dem Trio die ein- bis zweistündigen Proben kurz vor den Auftritten reichen. Doch dank großer Bühnenerfahrung wissen sie, wie Stimmungsmache geht. Bereits beim Chioball vergangenes Wochenende in Wehr rissen sie das Publikum mit und sorgten für „Wälder-Wahnsinn“.


Auftritt

Der nächste Termin mit der neuen Partyband „Wälderwahn“ ist am kommenden Samstag beim Dilldappeball in der Herrischrieder Rotmooshalle. Einlass dazu ist um 19 Uhr. Mehr zu Wälderwahn im Internet: www.waelderwahn.de. Informationen zur Band bei Rainer Eckert, Rüttehof 32, unter Telefon 07765/91 86 98, oder per E-Mail: kontakt@waelderwahn.de