Ilse Kohlbrenner bleibt weiterhin Vorsitzende des Akkordeon-Orchesters Herrischried und Ursula Strittmatter ihre Stellvertreterin. 14 Musiker zeigen bei insgesamt zehn Auftritten ihr musikalisches Können.

Die Geschicke des Akkordeon-Orchesters Herrischried lenkt auch weiterhin die bewährte Vorsitzende Ilse Kohlbrenner. Ihre Wiederwahl war ebenso Formsache wie die Wiederwahl ihrer Stellvertreterin Ursula Strittmatter. Ebenso wurde bei der jüngsten Mitgliederversammlung als Schriftführerin Petra Kohlbrenner in ihrem Amt bestätigt. Noch vor den Wahlen hatte das Akkordeon-Orchester Rückschau auf ein sehr aktives Vereinsjahr gehalten. Zusätzlich zu den regelmäßigen Proben zeigten die 14 Musikerinnen und Musiker bei insgesamt zehn Auftritten ihr musikalisches Können.

Wie schon in den Vorjahren gestaltete das Orchester im Oktober jenen Gottesdienst mit, in dem der Gemeinde die Kommunionkinder vorgestellt wurden. Auch bei der "Musik im Advent" im Dezember wirkten das Akkordeon-Orchester neben anderen musikalischen Gruppierungen mit. "Es war für alle ein besonderes Erlebnis," so Schriftführerin Petra Kohlbrenner im Rückblick. Weitere Höhepunkte im Jahresverlauf waren das Jahreskonzert und die Einweihung des Kirchensteigs in Herrischried. Mehrfach war das Orchester für Auftritte zudem außerhalb Herrischrieds unterwegs.

So berichtete die Schriftführerin von einem gelungenen Auftritt beim Blumenfest in Rheinheim ebenso wie im Schlosspark von Bad Säckingen. Wetterpech hatte das Orchester bei seinem Auftritt im Kurpark in Todtmoos. Nach zwei Drittel des Programms begann es zu regnen, aber da der Veranstalter rasch Sonnenschirme für das Publikum aufstellte, endete das Konzert für jeden im Trockenen. Auch der Auftritt in der Lungenfachklinik in St. Blasien ist in bester Erinnerung. Das Orchester umrahmte in diesem imposaten historischen Gebäude die Betriebsfeier und durfte sich über viel Applaus freuen.

Der Vorsitzenden Ursula Strittmatter kam die Aufgabe zu, die besten Probenbesucher zu Ehren. Spitzenreiter im zurückliegenden Vereinsjahr war Walter Kohlbrenner, der kein einziges Mal fehlte. Auf dem zweiten Platz folgten gemeinsam Ilse Kohlbrenner und Hildegard Rieger, den dritten Platz belegte Petra Kohlbrenner. Der durchschnittliche Probenbesuch lag bei 75 Prozent.

Für die kommende Saison sind wieder zehn öffentliche Auftritte des Orchesters in Vorbeireitung. Außerdem ist eine Internetseite für den Verein in Planung. Die Grüße der Gemeinde Herrischried überbrachte Bürgermeisterstellvertreter Helmut Eckert.

 

Akkordeon-Orchester

Im Orchester spielen derzeit 14 Musikerinnen und Musiker mit. Zwei Jugendliche sind in Ausbildung. Dirigentin ist Priska Herzog. Der Verein hat 35 Passivmitglieder.