Herrischried Die Freilichtbühne Klausenhof sucht nach Statisten für ihr neues Stück

Die Freilichtbühne Klausenhof verteilt bereits die ersten Rollen für ihr neues Theaterstück. Die Vorbereitungen für die Spielsaison 2018 laufen bereits auf Hochtouren.

Nach dem Pausenjahr 2017 blicken die Mitglieder der Freilichtbühne Klausenhof der Spielsaison 2018 erwartungsvoll entgegen. Bereits nach Fasnacht wollen die Spieler das neue Heimatstück aus der Feder des Autors Markus Manfred Jung einstudieren, das im Juli an acht Spieltagen (7. bis 29. Juli) vor der Kulisse des Klausenhofs aufgeführt wird. Schon jetzt trifft das neu gewählte Vorstandsteam, dem erfahrene Spieler angehören, alle nötigen Vorbereitungen für die Freilichtspiele.

Während das vergangene Jahr ohne Aufführung eher ruhig an den Theatermitgliedern vorbeizog – man traf sich zwar und veranstaltete im Oktober einen Kinoabend – hängen sich die Mitglieder nun umso engagierter in die Probenarbeit hinein. Die Aufbruchstimmung war bei der Hauptversammlung im Gasthaus „Ochsen“ deutlich zu spüren, wo die meisten der 29 Rollen fürs neue Stück innerhalb weniger Minuten begeisterte Abnehmer fanden. Weil aber mehr Männer- als Frauenrollen in dem Stück vorkommen, werden noch männliche Statisten gesucht – ebenso wie Bühnenhelfer.

Eine erfolgreiche Aufführung setzt gute Planung voraus. Über entsprechendes Know-how und langjährige Erfahrung verfügt Yvonne Fischer-Lueg, die als Vorsitzende einstimmig im Amt bestätigt wurde. Vorausschauend hat sie Tontechnik, Tribüne und Toiletten für 2018 angefordert und sich Gedanken über einen Probenplan gemacht. Der neue Kassierer Sascha Brenn hatte sich im vergangenen Jahr von Sabine Dröse einweisen lassen und erhielt ebenfalls ein einstimmiges Votum. Eine sorgfältige Kassenführung bestätigte Prüfer Helmut Eckert. Auch verfüge die Kasse über ein Polster, um einen witterungsbedingten Ausfall abdecken zu können. Bei den neuen Beisitzerinnen Margrit Eckert-Schneider und Birgit Wassmer-Huber handelt es sich um zwei erfahrene Spielerinnen, die den Vorstand etliche Jahre unterstützen.

Entlastet und im Amt bestätigt, konnte die Vorsitzende weitere wichtige Punkte ansprechen, denn noch steht kein Regisseur fest. Man überlegt nun, ein mehrköpfiges Regieteam zusammenzustellen. Unterstützung hierbei haben bereits der Autor Markus Manfred Jung und seine Frau Bettina Bohn, Künstlerin und gelernte Theaterpädagogin, angekündigt. In den kommenden Wochen wird der Vorstand noch viel Vorarbeit leisten, während sich die Spieler mit ihren Rollen auseinandersetzen. Dafür dankte Helmut Eckert im Grußwort der Gemeinde und wünschte trockene Spieltage für ein glückliches Gelingen. Jungs neues Stück weckte hier bereits Begeisterung.

Der Verein

Die Freilichtbühne Klausenhof wurde 1983 anlässlich Herrischrieds 700-Jahrfeier gegründet. Zwölf Heimatstücke aus der Feder von Gerhard Jung und seinem Sohn, dem Autor Markus Manfred Jung, wurden seither aufgeführt. Der Theaterverein verfügt über viele historische Kostüme. Ihm gehören derzeit 60 Mitglieder an. Vorsitzende ist Yvonne-Fischer Lueg, Kontakt per E-Mail (erschte@freilichtbuehne-klausenhof.de).

Ihre Meinung ist uns wichtig
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Herrischried
Herrischried
Herrischried
Herrischried
Herrischried
Herrischried
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren