Bei der zehnten Hauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Herrischried in der Vesperstube „Waldvogel“ in Hogschür, berichtete Bernd von Hermanni, Vorsitzender, von einem ruhigen Jahr mit wenigen Aktivitäten. Die Klimaveränderungen zeigen, dass es immer wichtiger wird, „dass wir in allen Gemeinden eine starke Feuerwehrtruppe mit guter Ausrüstung haben“, sagte er. Dies würden die vielen Brände aufgrund von Trockenheit in den östlichen Bundesländern eindrucksvoll belegen.

Aktivitäten auf Mitgliederwerbung setzen

Bernd von Hermanni möchte daher im aktuellen und im kommenden Jahr seine Aktivitäten auf die Gewinnung neuer Mitglieder konzentrieren. Er stellte verschiedene Möglichkeiten der Mitgliederwerbung vor. Es waren sich alle einig, Bernd Kühnels Vorschlag umzusetzen, verstärkt diejenigen Bewohner anzusprechen, die früher Feuerwehr-Abgabepflichtig waren. Ebenso wurde die Idee aufgegriffen, eine verplombte Kasse anzuschaffen, mit der bei Festivitäten oder bei einem Kuchenverkauf der Jugendfeuerwehr Geld gesammelt werden soll. Die Termine der Festivitäten können auf der Website der Gemeinde und dem Veranstaltungskalender der Tourismus GmbH entnommen werden. Kassiererin Nicola Vonhof berichtete über getätigte Ausgaben. Angeschafft wurden eine Säbelsäge, ein Hooligan-Tool sowie ein Notebook für die Feuerwehr Herrischried.

Unterstützung der Kameradschaftspflege

Zudem wurde zur Kameradschaftspflege der aktiven Mitglieder ein Sommerfest unterstützt. Die beiden Kassenprüfer berichteten von einer einwandfreien Führung der Kasse. Die formale Entlastung der Kassiererin und des Vorstands leitete Bürgermeister Christoph Berger, welche jeweils einstimmig mit vier Ja-Stimmen erfolgte. Berger wies auf seine Bedenken hin, als der Initiator des Fördervereins, Christian Dröse, damals seine Pläne vorstellte. „Zehn Jahre Förderverein sind eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte, die nun durch Bernd von Hermanni fortgeführt werden soll.“ Michael Dröse kam in Vertretung von Christian Dröse, Gesamtkommandant der Feuerwehr Herrischried und richtete Grußworte der Feuerwehr aus. Er dankt dem Verein für die Anschaffungen und für die geleistete Arbeit. Bernd von Hermanni hat sich zur Wiederwahl des Vorsitzenden gestellt und konnte als alter und neuer Vorsitzender per Akklamation fünf Stimmen verzeichnen.